Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.829 mal aufgerufen
 Allgemeines Know-How
Seiten 1 | 2
Kuhni Offline



Beiträge: 7

18.02.2006 23:43
ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo zusammen!

Was ich immer schonmal fragen wollte: Welche Schutzbriefe habt ihr? Vor allem für das Ausland? ADAC-Plus? Finde ich ziemlich teuer, was für Alternativen kennt ihr, wie sind eure Erfahrungen damit?

Neugierige Grüße
Kuhni

Killerdackel Offline



Beiträge: 333

18.02.2006 23:53
#2 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Unsere ADAC-Erfahrungen - wegen Motorschaden sind wir huckepack heimgebracht worden - stammen von 1998 und sind schlicht und ergreifend als hervorragend in Erinnerung geblieben.
Bezahlt wurden außer dem Rücktransport Übernachtung, Telefonate und ein Leihwagen, der vor Ort notwendig wurde. Hat alles telefonisch bestens geklappt.

Soll ich Dir die gleiche Antwort woanders auch noch reinschreiben
Ok - ich bin ja auch mal hüben und drüben



s'Killerdaggele grüßt aus dem Wilden Süden mit Multivan T 3 + Pavillion - weil noch ohne ReiseWW

Camper94 ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2006 00:20
#3 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten
Hallo Kuhni,

die Kombination von ADAC mit Auslandsschutzbrief (i.d.R. wird man die ADAC Plus-Mitgliedschaft wählen) ist in der Tat nicht ganz günstig. Bei den KFZ-Versicherern bekommst du einen Schutzbrief mit europaweiter Deckung in der Regel schon um 1 Euro pro Monat. Die ADAC-Mitgliedschaft hat halt den Vorteil, dass den ADAC jeder in Europa kennt. Wenn du eine Panne hast, ist in der Regel keine Vorleistung fällig. Bisher ist auch das Netz der Service-Fahrzeuge beim ADAC noch am größten. Wenn du Geld sparen möchtest und es dir nichts ausmacht im Fall der Falle erst mal Vorkasse zu leisten und danach evtl. noch den einen oder anderen Brief zu schreiben, kannst du den Schutzbrief deiner KFZ-Versicherung wählen. Der ist auf jeden Fall viel günstiger. Alle deutschen Versicherer haben sich zusammengeschlossen um einheitliche Leistungen anzubieten. Natürlich kann man auch ein Fahrzeug des ADAC in Anspruch nehmen, nur ich denke, wenn ein ADAC-Mitglied und ein Nichtmitglied eine Panne haben, wird der gelbe Engel wahrscheinlich erst zum Mitglied fahren. In Frankreich haben wir die ADAC-Mitgliedschaft auch schon benötigt und alles ging absolut unbürokratisch und reibungslos. Ich war sehr zufrieden. Ich würde die ADAC-Mitgliedschaft mal mit einem unbürokratischen Sorglospaket vergleichen. Ich bin auch der Meinung, dass es die Huckepack-Fahrzeugheimholung aus dem Ausland nur beim ADAC und nicht bei den üblichen Autoschutzbriefen gibt. Dies wäre dann schon ein Argument für den ADAC.

Viele Grüße von Camper94

unterwegs mit T4 und Tabbert Comtesse

Artox Offline




Beiträge: 145

19.02.2006 12:32
#4 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo,
keine Frage, ich kann den ADAC nur empfehlen. Als unser Galaxy in Ungarn streikte (Steuergerät abgesoffen, waren es 2 oder 3 Telefonate, schon war alles geklärt. Die Dame vom ADAC- Pendant in Ungarn hat dem Mann vom Abschleppunternehmen noch mal alles erklärt, und los ging es. Falls es nötig gewesen wäre, hätten wir einen Leihwagen bekommen, oder der ADAC hätte die weiteren Kosten für den CP übernommen. War zum Glück aber alles nicht notwendig, bereits am frühen Nachmittag konnten wir die Heimreise antreten.
Unseren Mitreisenden ist auf der Hinfahrt nach gerade mal 200 km das Getriebe "verreckt". Der ADAC hat das WoMo mitsamt Anhänger zum Heimatort zurück gebracht. Kosten: 0 .
Viele Grüße
Horst
"Oft ist das Denken schwer, indes das Schreiben geht auch ohne es"
W. Busch

TEC 470 Offline




Beiträge: 48

19.02.2006 16:04
#5 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo Kuhni,

Habe den Schutzbrief meiner Versicherung. Das sollte reichen. Im Schadensfall anruf bei der hotline der Versicherung und die wählen dann aus wen sie schicken. Stehen glaub ich im Gegensatz zur reinen ADAC Mitgliedschaft 3 Verschiedene zur Verfügung. Als da wären: ADAC, AVD und ACE wenn ich mich nicht irre. Hatte mal einen Fall als ich noch bei der Provinzial war. Ging sehr problemlos. Jetzt bei der HUK kann ich's noch nicht sagen.


Mit freundlichen Grüßen aus Hagen
André und Susanne

...nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)
FoFo Zieh-MAX 1,8tdci mit TEC 470tse

Cochise Offline

Moderator


Beiträge: 281

19.02.2006 20:23
#6 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo Kuhni,

ich habe die ADAC Plus-Mitgliedschaft und die Auslandskrankenversicherung. Ich habe es bis heute nicht bereut. Die Leistungen wurden des öfteren (bin halt viel im Ausland unterwegs) in Anspruch genommen und es gab stets eine tadellose und freundliche Abwicklung.
Die Zusatzleistungen die der ADAC bietet (aktuelle Staumeldungen im Internet, Reisebuchungen, Konzertbuchungen, Reiseplanung, CCI-Karte, und vieles mehr) sind auch ein willkommener Zusatz!
Ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen!!


Einen schönen Gruß aus dem "wilden" Westen!
Cochise.


Unser Gespann: Hyundai Terracan und Bürstner Amara 500 TS Luxus

Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

20.02.2006 09:27
#7 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Moin,
also im ADAC bin ich seit 32 Jahren NICHT drin. Meine Autos sind immer so alt, dass der gelbe Engel eh mögliche Ersatzteile nicht mehr dabei hat, ich hatte aber auch noch nie eine Panne, wo ich einen benötigt hätte, die paar mal ging es immer mit eigenem Basteln wieder weiter. Hätte ich allerdings so`ne moderne Elektronik-Schleuder, würde ich es mir evtl. auch überlegen, die sollen ja recht anfällig sein.

Anders sieht es bei den Schutzbriefen aus: Ich leiste mir von der HUk einen Schutzbrief für rund 15 Euro/ JAhr, der sichert genau wie der ADAC kostenfreies Abschleppen bis 150 km und kostenfreie Pannenhilfe durch irgendeinen Dienstleister in der Nähe zu. Ich finde, da ist man schonmal auf der sicheren Seite. Bei der HuK ( und sicher bei allen Autoversicherern) kann man auch einen Ausland-Schutzbrief extra kaufen, der alle Leistungen des ADAC beeinhaltet, incl. Rückflug, sowas kostet bei der Huk 39,-- im Jahr. Das ist zusammen weniger, als schon der ADAC Mitgliedsbeitrag kostet. Und man bekommt nicht diese "Motorwelt" ins Haus geschickt, wo bei allen Tests immer Mercedes gewinnt und ansonsten 20 seiten Werbung für Treppenlifte drinsteht
<
.....50 JAhre Touring - eine Idee setzt sich durch.....

Jürgen Offline




Beiträge: 275

20.02.2006 11:02
#8 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo Winni,
Du bist also kein ADAC Mitglied, weil die die Kurbel zum anwerfen deiner Autos nicht mitführen?
Und warum magst Du keine Treppenlifte?
Mal ernsthaft, mit der Zeitung, die wir wegen der normalen Mitgliedschaft bekommen, hast Du schon irgendwie recht. Der Inhalt war schon einmal wesentlich informativer, und Werbung ist schon reichlich drin. Es gibt Ausgaben, die landen nach demn lesen des Inhaltsverzeichnisses direkt im Altpapier.

Gruß, Jürgen
Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der damit angefangen hatte, kleine Steine wegzutragen.

bestmetzi Offline




Beiträge: 165

20.02.2006 11:23
#9 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo Kuhni,

ADAC Plus ist vielleicht teuer. Ich empfinde es nicht so. Mit der Leistung bin ich TOP zufrieden. Die Hilfe, die man bekommt, ist absolut schnell und unbürokratisch. Ich werde nur wegen ein paar Euronen bestimmt nicht wechseln.

Schönen Gruß von Steffi

Ich war dann mal so frech, und hab die Antwort hier nur reinkopiert


Wer nicht die Frauen hinter sich hat, bringt es auf der Welt zu keinem Erfolg (Oscar Wilde)

Lucas ( Gast )
Beiträge:

20.02.2006 11:47
#10 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Bin auch ADAC-Plus Mitglied und bin total davon begeistert. Schon 2 mal in Anspruch genommen und jedes mal einen Mietwagen für 7 Tage bekommen, da der PKW einen Totalausfall hatte.


Campergrüße aus Schwelm
Lucas

Unterwegs mit Citroen XM Break 2.1 TD (Chiptuning 139 PS/300 NM) und Tabbert 5500

Unsere Bildergalerie


anrape ( Gast )
Beiträge:

20.02.2006 12:24
#11 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Moin @ all,

man was habt ihr hier schon alles erlebt, oder besser gesagt für'n Pech gehabt! Totalausfälle, Auslandsrückholung, usw.

Da bin ich ja noch gut dran mit dem einfachen Totalschaden und anschließendem Abschleppen durch den ADAC! Von der Aktion habe ich nie mehr etwas gehört! So etwas unbürokratisches hatte ich in diesem Land garnicht mehr für möglich gehalten!

Ich fahre mit der Plus Mitgliedschaft auch sehr beruhigt durch die Gegend!

In Antwort auf:
...wo bei allen Tests immer Mercedes gewinnt und ansonsten 20 seiten Werbung für Treppenlifte drinsteht...
Das haste leider Recht, Winni


Peter
unterwegs mit Andrea im Golf V PLUS, zeitweise verfolgt vom Dethleffs Camper 450 DB


Killerdackel Offline



Beiträge: 333

20.02.2006 13:17
#12 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

An Euch, die allhier versammelten Treppenlift-Werbung-Verächter:
Weil Ihr Euch dazu nicht beizeiten informieren laßt, müssen Eure legalen und/oder illegalen Kinder und Kindeskinder sich dann mal mit dem Lifter-Kram befassen, wenn Opi die Treppe nicht mehr raufdüsen kann im Sauseschritt.
Da wärs doch besser, Ihr könntet Euren Nachkommen sagen, den Lifter XYZ will ich jetzt und sofort, weil der hat mich virtuell schon 50 Jahre meines Lebens in der Motorwelt begleitet, jetzt soll der Lift anfangen mich real zu liften.
Allso gelobet Besserung - Oh Ihr Treppenlift-Banausen Ihr.



s'Killerdaggele grüßt aus dem Wilden Süden mit Multivan T 3 + Pavillion - weil noch ohne ReiseWW

LoeKis Offline




Beiträge: 199

20.02.2006 13:21
#13 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Ja gibt's denn noch keine Niederflur-Wohnwagen?

Oh, oh, jetzt habe ich mich schon wieder zu einem OT-Beitrag hinreissen lassen... und das schon am Montag. Fängt ja gut an diese Woche.

Bruno

--------------------------------
on the road mit einem
Bürstner Ventana 490TK an einem Peugeot 307SW
(ab 22.02. an einem Touran 2.0 DSG DPF)

morgenröte Offline




Beiträge: 86

22.02.2006 10:00
#14 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Adac ist zwar nicht billig, aber immer gut organisiert, Hilfe gibt es schnell.
Ich hole mir gerne Reiseunterlagen zum Stöbern. Hier in der Stadt git es eine Filiale, wo man immer Auskunft bekommt, Reiseführer für nix, Karten und neuerdings Klamotten. Oft habe ich Vergünsitgungen auf Eintrittsgelder oder Tankquittungen bekommen, die Krankenversicherung fürs Ausland haben wir auch schon in Anspruch genommen für die Kinder.
Die Zeitung braucht man ja nur zur Hälfte durchblättern, davon lest ihr nur die linken Seiten und dann passt es.

Gruß Andrea

Kuhni Offline



Beiträge: 7

22.02.2006 19:54
#15 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo zusammen!

Danke für alle geschilderten Erfahrungen und Infos. Ich werde nun zu allen genannten Alternativen Informationen einholen und dann mal weitersehen.
Gemessen an seiner Leistung schein der ADAC ja nicht zu teuer zu sein. Zumindest erwecken die vielen positiven Berichte diesen Eindruck.

Viele Grüße
Kuhni

peterl Offline



Beiträge: 7

24.02.2006 15:43
#16 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo Kuhni,

falls ich wiederhole was bereits mitgeteilt wurde:

Wir haben den ADAC-Plus inkl. Auslandskrankenversicherung.

Ich musste 1981 in Juguslavien den ADAC zum ersten mal bemühen. Damals gabs noch keine Handys. Wir waren noch auf der Anreise zum Urlaubsort. Das Auto war Totalschaden, hängte zwischen Leitplanke und Abgrund. 4 Personen und ein Kofferraum voller Gepäck. Wir wurden zum Hotel gebracht, das Schrottauto nach München transportiert und zum nach Hause fahren bekamen wir einen Leihwagen von Sixt. Alleine mit dieser Aktion hat sich der Schutzbrief für Jahre ausgezahlt.

In den letzen 8 Jahren hatten wir 4 * Krankheit in Italien (Nerv eingeklemmt, Fuss zerschnitten, usw.). Immer ohne komplikationen alle Arzt- und Medikament Rechnungen bezahlt.

Einmal musste ich aus Italien direkt ins Krankenhaus nach München. Für den ADAC-Rücktransport muss man jedoch im Krankenhaus liegen und von dort kann man bei zustimmung der Ärzte vor Ort transportiert werden. Ich wollte jedoch nicht in Italien ins Krankenhaus. Ein Bekannter hat mit mit dem Auto von Italien direkt nach München ins Krankenhaus gefahren und ist am nächsten Tag wieder zurück. Ich wurde dann in MÜ operiert. Ich bekam für die Autofahrt Kilometergeld und auch die Telefonkosten für das Handy, da ja einige Telefonate mit ADAC-Ärzten und Karankenaus geführt wurden.

Auch durch diese "Aktionen" ist mit Sicherheit den Jahresbetrag für mehrere Jahre bezahlt.

Ich werde bei dem nicht ganz billigen ADAC Paket bleiben.
Viele Grüße
Peter L
Eriba Troll - Touring 540 LMT

oTTo Offline



Beiträge: 37

25.02.2006 12:37
#17 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Ich hab den ADAC-Schutzbrief bisher zwar nur einmal gebraucht, als mein WoMo nach Unfall in F zurück geholt
werden mußte. Tieflader, Hotel, Taxi zum Hotel + Leihwagen (Kombi wegen dem ganzen Gerödel) wurde alles locker organisiert. Und was ganz wichtig war: ich fühlte mich nach dem Unfallschock so richtig gut betreut durch die beruhigende + führsorgende Betreuung am Telefon.
Und ab + zu braucht man den ADAC auch ohne den Schutzbrief: So ist mir z.B. am Mittwoch 3 km vor zuhause
beim WoMo (Sch...FIAT-Tankanzeige) der Diesel ausgegangen. Nach einer halben Stunde war der ADAC mit Sprit da + hat mich dann noch aus dem Graben gezogen. Kosten Null, außer Diesel natürlich. Ich weiß nicht, ob ds bei
anderen auch so schnell + unkompliziert gehen würde.

oTTo

wolfgang Offline




Beiträge: 38

25.02.2006 14:20
#18 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo,
auch ich kann mich meinen Vorrednern, welche gute Erfahrungen mit dem ADAC-Schutzbrief/-Plus-Mitgliedschaft und der Auslandskrankenversicherung gemacht haben, nur anschließen.
Die Abwicklung eines Skiunfalles meines Sohnes incl. Pistenrettung, Heli-Flug und Krankenhausaufenthalt ging völlig unbürokratisch vonstatten.
Wie es schon gesagt wurde, gute telefonische Betreuung über die Münchener ADAC-Zentrale und Erstattung der Auslagen innerhalb kürzester Zeit; vor allen Dingen, keine Vorauszahlungen im Ausland.
Dass diese Art von Hilfe etwas teurer sein mag, nehme ich gern in Kauf.

Gruß Wolfgang



unterwegs mit EribaNova 522 und E 290T TD davor

Artox Offline




Beiträge: 145

27.02.2006 21:52
#19 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Hallo,

erwähnenswert zum ADAC finde ich noch die Schecks, die auch im Ausland akzeptiert werden. Wenn der Schaden an unserem Galy zu hoch ausgefallen wäre, hätten wir erst mit diesen Schecks die Rep.- Kosten begleichen können und zu Hause dann an den ADAC überwiesen. War aber zum Glück nicht notwendig. Aber beruhigend ist es schon

Viele Grüße

Horst
"Oft ist das Denken schwer, indes das Schreiben geht auch ohne es"
W. Busch

LuckyMan ( Gast )
Beiträge:

28.02.2006 06:20
#20 RE: ADAC und Konsorten - Schutzbriefe antworten

Wenn auch etwas spät *schäm*

Auch ich bin ADAC-Plus-Mitglied, allerdings habe ich bei meinem Tschechen-Golf *grins* eine lebenslange Mobilitätsgarantie. Nur...ich bin halt sicherheitsbewußt und deshalb moppele ich lieber doppelt


Gruß, endlich wieder aus Dortmund

LuckyMan

Unterwegs mit einem Skoda Octavia Kombi, verfolgt von einem Hobby 425T Prestige

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen