Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.422 mal aufgerufen
 Wohnmobil Technik
GSB ( Gast )
Beiträge:

17.02.2006 20:27
Neues zur Wohnmobilsteuer antworten

Eigener Steuersatz für Reisemobile angeregt

In Ihrer Stellungnahme zum Vorschlag des Bundesrats zur künftigen Besteuerung von Reisemobilen hat die Bundesregierung einige Kritikpunkte vermerkt. So hat die Bundesregierung zum Beispiel sachliche Bedenken dabei, Reisemobile gemäß den Pkw-Schadstoffklassen einzustufen. Ebenso sieht sie das Ausmaß der steuerlichen Auswirkungen auf schwere Fahrzeuge kritisch. Als möglichen Kompromiss regt die Bundesregierung einen eigenen Steuersatz für Reisemobile an, der zwischen dem Pkw-Satz und dem Lkw-Satz liegen soll.
( Quelle: CIVD )



Mit einem schönen Gruß aus Baesweiler, Günter

______________________________________________________

Conny & Günter sind unterwegs mit: Hyundai Tucson CRDI und Hobby 440 SF

GSB ( Gast )
Beiträge:

17.02.2006 20:48
#2 Neues zur Wohnmobilsteuer antworten

ADAC gegen Experimente auf dem Rücken der Camper

Mit einem klaren "Nein" hat der ADAC auf den Gesetzentwurf des Bundesrats zur Änderung der Wohnmobilbesteuerung reagiert und ein eigenes Positionspapier vorgelegt. Max Stich, ADAC-Vizepräsident für Touristik, fasst die Kritik des Clubs an der Vorlage des Bundesrats zusammen: "Der Entwurf hätte unabschätzbare Folgen für die gesamte Camping- und Caravaningbranche und würde für viele Campingfreunde bedeuten, dass sie sich ihr Hobby nicht mehr leisten könnten. Wir fordern deshalb eine grundlegende sachgerechte Neubearbeitung der Wohnmobilbesteuerung".

Mit dem Positionspapier, das Stich jetzt der Öffentlichkeit präsentierte, zeigt der ADAC, in dem die Mehrheit der rund 440.000 Wohnmobileigner organisiert ist, sinnvolle und gerechte Möglichkeiten auf, die Besteuerung dieser Fahrzeuge neu zu regeln:

Auch für Wohnmobile sollte auf Grundlage der gängigen Nutzfahrzeug-Emissionsnormen eine emissionsbezogene Kfz-Besteuerung eingeführt werden. Dies würde einen Anreiz zum Kauf schadstoffarmer Wohnmobile schaffen.
Die Tatsache, dass die meisten Wohnmobile über 2,8 t zGG auf Nutzfahrzeugchassis aufgebaut sind und daher die Pkw-Emissionsnormen bisher gar nicht erfüllen mussten und können, muss steuerrechtlich berücksichtigt werden.
Neue ungerechtfertigte Unterschiede, zum Beispiel beim zul. Gesamtgewicht, sollten vermieden werden. Es darf keine neue 3,5-t-Grenze geben, wie dies bei der Berechnung der Abschläge vorgesehen ist.
Die Wohnmobilsteuer muss verwaltungstechnisch einfacher werden, zum Beispiel durch die Vermeidung von diversen auf das Gesamtgewicht bezogenen Abschlägen sowie Umschlüsselungen von Lkw- auf Pkw-Schadstoffklassen.
Die emissionsorientierte Belastung von Wohnmobilen über 2,8 t zulässigem Gesamtgewicht muss maßvoll bleiben.
Der Wirtschaftsfaktor Camping und Caravaning muss durch eine umsichtige und auf dem Grundsatz des Bestands- und Vertrauensschutzes basierende und nachvollziehbare Kfz-Steuer gestärkt werden.

Zur Notwendigkeit, die Besteuerung von Wohnmobile neu zu regeln, war es gekommen, weil die verkehrsrechtliche Begriffsbestimmung "Kombinationskraftwagen" in der Straßenverkehrszulassungsordnung abgeschafft wurde. Damit entfiel die Besteuerungsgrundlage für diese Fahrzeuge.

( Quelle: ADAC 15.02.2006 )
Mit einem schönen Gruß aus Baesweiler, Günter

______________________________________________________

Conny & Günter sind unterwegs mit: Hyundai Tucson CRDI und Hobby 440 SF

WoMo Fahrer »»
 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen