Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 842 mal aufgerufen
 Caravan Technik
werner Offline



Beiträge: 6

26.01.2006 21:35
musik, aber wie? antworten

Hallo zusammen,

Ich möchte Musik in meinen Wohni bringen und wüßte gerne wie Ihr das gelöst habt, bzw. was ihr empfehlen könntet.

Fest steht, dass ich ein Autoradio mit MP3 und DVD-Player einbauen werde. Das wars allerdings schon.

Jetzt kommen aber die Fragen:

was für Lautsprecher baue ich ein? KfZ-Einbaulautsprecher? Aufbaulautspecher um das Bohren im Holz zu vermeiden? Welche Typen sind geeignet (kenn mich da nicht überhaupt nicht aus)

Baue ich im "Kinderzimmer" auch Lautsprecher ein? Wie kann ich die ggf. separat regeln (Lautstärke)?

Gibt es eigentlich auch 12 V Funklautsprecher (könnte doch eine recht interessante Lösung sein )

Können Standard TFT-Schirme (für den DVD-Player) auch mit 12V betrieben werden?

.......

Ich freue mich bereits auf Euere Beiträge und Anregungen.

Gruß

Werner

(der es übrigens toll findet, dass deutsche Musikgruppen wieder "in" sind)

unterwegs mit BMW 530D, Chateau cantara 988 , Göttergattin und 3 Kids

Camper94 ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2006 22:54
#2 RE: musik, aber wie? antworten

Hallo Werner,

ob das mit dem Autoradio so einfach geht, kann ich dir nicht sagen. Ich bin der Meinung, dass es auf das verbaute Netzteil ankommt. Falls dein Wohni autark ist, dürfte es allerdings kein Problem sein, da du dann eine 12 Volt Batterie für die Gleichspannung hast. Da dies aber nicht deine eigentliche Frage ist, hast du das mit der Gleichspannung sicherlich schon geklärt.

Die Frage, ob Einbau- oder Aufbaulautsprecher, hängt zum großen Teil davon ab, wo du die Lautsprecher anbringen möchtest. Wir haben in unserem Wohni unter den Schränken noch eine kleine Ablage. Diese würde sich ideal für Aufbaulautsprecher anbieten. Mit diesen Aufbaulautsprechern hätte man den geringsten Montageaufwand und falls mal einer kaputt geht, wir halt ein Anderer dort hin gestellt.

Funklautsprecher würde ich auf keinen Fall verwenden. Auf dem Zeltplatz sind viele Leute auf relativ engem Raum. Die Gefahr, dass ein anderer Camper auch so eine Anlage hat, und diese sich gegenseitig stören, wäre mir zu groß. Mit Funkgeräten habe ich selbst bisher immer schlechte Erfahrungen gemacht. Ich gehe mal davon aus, dass du nicht die Mega-Boxen einbauen möchtest. Daher wird auch der Kabelquerschnitt moderat ausfallen. So ein kleines Lautsprecherkabel kann man eigentlich überall verstecken. Falls du ein Radio mit vier Ausgängen nimmst, verfügt das Gerät in der Regel über einen Fader. Somit läßt sich die Lautstärke separat steuern, falls auch im Kinderzimmer Lautsprecher eingebaut werden sollen. Ich erachte diese Investition allerdings für nicht so notwendig, da man im Wohni sowieso alles hört. Ist ja kein Einfamilienhaus.

Es gibt einige TFT-Bildschirme die mit 12V betrieben werden können, aber das geht nicht bei allen.

Viel Spaß beim Basteln wünscht Camper94

unterwegs mit T4 und Tabbert Comtesse

Jürgen Offline




Beiträge: 275

27.01.2006 15:19
#3 RE: musik, aber wie? antworten

Hallo Werner,
wir führen nur einen kleinen Radiorecorder mit, das reicht uns und wir sind flexibel,
können damit auch problemlos im Vorzelt Musik hören..

Gruß,
Jürgen

BaG Offline




Beiträge: 275

27.01.2006 17:44
#4 RE: musik, aber wie? antworten

Hallo Werner,
da Du fragst wie wir das gelöst haben, hier mein Senf(den wahrscheinlich keinen interressiert)dazu. Ich als 70er Jahre Fan habe ein entsprechendes Radio mit einer Uhr und Weckfunktionnaürlich nur mono! Zudem habe ich meistens ein Quitschorangen Plattenspieler(Batteriebetrieben)dabei und jede menge Singels aus den 50er bis 70ern.
Ja Leute, es gibt halt noch mehr Spinner die wie unser Trollwinni sind.

Gruss BaG
Ich bin halt so wie ich bin. Manche kennen mich, manch andere können mich.

TrOfan ( Gast )
Beiträge:

27.01.2006 18:27
#5 RE: musik, aber wie? antworten

Eye BaG,
immer noch diese alte Led-Zeppelin???
Hier ist ja danach gefragt, wie wir das gelöst haben: Ich habe ein schönes Schaub-Lorenz Radio im Holzdesign von 1972, das passt zum Wohnie und zu mir altem Sack, da hab ich eine Buchse ( nein HD, das ist keine Hose) drangelötet und kann einen CD/MP3- walkman anschließen. Da mit Batterie, überaus autark ( ) und flexibel.
Ich habs nie übers Herz gebracht, irgendwo im Wohnie ein Loch für ein Radio reinzusägen. zumal ein zweites Loch für eine Antenne nötig wäre.

Als Musikanlage für einen Wohnie könnte ich mir aber folgendes vorstellen: Irgendwo versteckt einen kleinen verstärker ( schon 4x 5 Watt sollten reichen) einbauen und im Wohnie ein paar von diesen neuen Miniboxen in Regale kleben/ schrauben. Den Verstärker mit einem gut zugänglichen ein/aus-Schalter versehen und in Reichweite einer Ablage eine Buchse um MP3Player, CD etc. anzuschließen. Der Verstärker zieht wenig Saft aus der Bordelektrik, die Player jeweils mit Akku.
Trofan

werner Offline



Beiträge: 6

27.01.2006 21:41
#6 RE: musik, aber wie? antworten

das mit den guten 70ern kann ich nachvollziehen . Ich bin aber doch etwas verwöhnt und suche mittlerweile den Komfort. Und von wegen es interessiert keinen . Find ich gut wenn man sich zu solchen "macken" bekennt.

Allzeit guten Hörgenuß (ob MP3 oder Grammophon) wünscht

Werner
unterwegs mit BMW 530D, Chateau cantara 988 , Göttergattin und 3 Kids

Artox Offline




Beiträge: 145

27.01.2006 22:38
#7 RE: musik, aber wie? antworten

Hallo,
gute 70er, bessere 80er! Wir sind mit einem Radio/MP3CD-Spieler unterwegs. Nicht der tollste Sound, aber für ein wenig Musik zum Frühstück reicht es allemal. Den Wohnie für ein paar Lautsprecher aufschlitzen? Nee, so wichtig ist mir das nicht. Und wenn die Kids größer sind, können sie meinetwegen einen eigenen MP3-Player oder was dann up to date ist, bekommen.
Grüße und ein schönes Wochennende!
Horst
"Oft ist das Denken schwer, indes das Schreiben geht auch ohne es"
W. Busch

WaNL Offline




Beiträge: 381

28.01.2006 09:53
#8 RE: musik, aber wie? antworten

Tach zusammen,als angehender Schlechthörer habe ich zumindest für die besserhörenden Nachbarn zum Schutz eine Idee.
Nehmt doch einen Ohr bzw Kopfhörer.
Sieht man ja täglich irgendwo Jemanden mit rumlaufen.
Ihr könnt hören was und wie laut Ihr wollt,sogar beim Abwasch im Küchenhaus.
Evtl. muss dann eine Kabeltrommel mit Verlängerungsschnur benutzt werden wenn das Basismusikgerät im Wagen Verbleiben muss.
Unsere Musik/infobasis ist ein Transistorradio das auf Flüstern eingestellt ist.
Ich will jetzt H I E R nicht über (störende)Geräusche auf dem Campingplatz schreiben.
Natürliches campen,was sonst?

Xaver Offline



Beiträge: 11

31.01.2006 19:36
#9 RE: musik, aber wie? antworten

hallo allerseits,

also bei uns ist ein Autoradio mit CD-Player unter den Hängeschränken montiert. Als Antenne dient eine terristische Dachantenne, die nur noch für Zwischenstops in Betrieb (für TV ) genommen wird. So ist das Radio ständig betriebsbereit.

Die Lautsprecher wurden hinter den runden Eckpolstern der Sitzgruppe unsichtbar montiert.


Gruß

Xaver
unterwegs mit MB E 220 cdi und Hobby 540 uFe

Artox Offline




Beiträge: 145

07.02.2006 00:06
#10 RE: musik, aber wie? antworten

Hallo,
mir ist heute ein Prospekt von Red Zac in die Hände gefallen. Da gibt es DVD- Radio von Audiovox (never heard before) mit 5 Zoll Monitor für 277€. Das Radio: DIN Einbauradio mit DVD- Player, RDS, OSD, abn.Bedienteil, 1 A/V Eingang, ISO- Anschluß, Fernbedienung. Weiß nicht, ob Du sowas suchst?
Viele Grüße
Horst
"Oft ist das Denken schwer, indes das Schreiben geht auch ohne es"
W. Busch

JaH Offline




Beiträge: 8

07.02.2006 09:13
#11 RE: musik, aber wie? antworten

Moin BaG,

ich bitee seeehr darum, daß Du zum KFT Deinen Plattenspieler mitbringst. Ich hoffe doch, daß das so ein Teil ist, wo der Lautsprecher im Deckel ist ! Ich könnte da auch naoch ein paar Singles aus der Erbmasse mitbringen.

JaH

Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

07.02.2006 10:09
#12 RE: musik, aber wie? antworten

Moin,
das ist ja eine nette Idee! Ich bring auch eine Platte mit. Was willst du hören Bag?
.....Touring - anspannen zum Ausspannen.......

BaG Offline




Beiträge: 275

07.02.2006 19:01
#13 RE: musik, aber wie? antworten

Plattenspieler kein Problem, liegt eh immer einer im Touring, ob es der orangene ist weiß ich allerdings im moment nicht. Hab halt ne kleine Sammlung
Überings alte LaubachKFTbesucher erinnern sich, da stand sogar ein Plattenspieler in der Hütte, brauchte ich ja nur für Platten zu sorgen!
Was wird denn gewünscht, Karnevalsmusik



Und zum Thema hab auch öfters ein altes Philips Kofferradio mit, schön aus Holz und gezapft!
Passend zum Triton eben



De Prinz kütt bei mir nicht rein!

Gruss BaG
Ich bin halt so wie ich bin. Manche kennen mich, manche können mich.

Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

07.02.2006 22:46
#14 RE: musik, aber wie? antworten

auch nur eine Oktave Karnevalsmusik, und ich fahr weg, irgendwo wild campen!!!! Bin ja autark!!
.....Touring - anspannen zum Ausspannen.......

Bugradfrage »»
 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen