Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 890 mal aufgerufen
 Allgemeines Know-How
BaG Offline




Beiträge: 275

23.01.2006 18:12
So, jetzt fangen wir in der letzten Rubrik in der geschrieben werden kann an! antworten

Was ist mobil.

Hallo zusammen,
also manchmal frage ich mich warum überhaupt ein Unterschied zwischen Womo und WW gemacht wird? Mobil sind doch beide. Ich persöhnlich finde einen WW sogar noch etwas mobiler denn für die weitläufigere Gegend am Urlaubsziel habe ich ja mein Auto dabei.
Und vollkommen Autarke WW stehen einem Womo ja auch in keinster weis nach oder?
Es gibt ja auch Womo aus früheren Jahren zB. war ein VW Bus der ersten Serien ja auch nicht komplett "autark" eingerichtet. Sie dürfen aber überall auf ausgewiesenen Womo Plätzen stehen.
Diese Fahrzeuge sind, wenn ich´s mir recht überlege, ja sogar noch wesendlich mobiler als die meisten heutigen. Weil sie nicht größer als manch ein heutiger
PKW sind. Somit auch für die kleinsten Nebenstrassen geeignet sind!
Dann gibts ja noch die Zelter. Die schiessen im Vergleich den Vogel ab. So mobil wie sonst keiner im Urlaub schaffen es die Zelter erstens schneller anzureisen, was nicht immer von Vorteil ist weil manche schöne Landstriche "vorbeihuschen"
Zweites in manchen Ländern weniger Mautgebühren fällig sind und drittens wie die WW Eigner ihren PKW dabei haben.
Naja, jetzt fällt mir noch das Autodachzelt ein.
In einer Minute aufgestellt, sonst wie oben beschrieben: PKW,schnell usw.-------- aaaaber leider doch nicht so bequem und das deckt sich meiner Meinung nach wieder mit dem so genannten Womo. Denn zum größeren Einkauf muss man dann auch alles wieder zusammenrödeln.

Ich bitte zur freundlichen "Meinungsschlacht"

Bernd aus Goch(BaG)

Wer Schreib-oder Gramatikfehler findet(und ich verspreche Euch,ihr findet welche) bitte sammeln und ein mal monatlich an mich zurück senden! DANKE!

dieter Offline



Beiträge: 26

23.01.2006 19:18
#2 RE: So, jetzt fangen wir in der letzten Rubrik in der geschrieben werden kann an! antworten

Hallo Bernd

Die Frage WW oder WoMo ist so alt wie es die Beiden gibt

Wir haben ca.11 Jahre WoMo gefahren.
Dann auf WW umgestiegen und nach ca. 1,5 Jahre festgestellt das wie doch lieber wieder ein WoMo hätten.
Dann haben wir uns wieder ein WoMo gekauft und den noch neuen WW wieder in Zahlung gegeben.

Unser erstes WoMo war ein Hymer mit Träger mit Roller.
Mit den Roller,eine Vespa 125 ccm,waren wir auch mobil am Urlaubsort.
Nicht ganz so wie mit den PKW,aber wir konnten in jede Stadt fahren.
Selbst in Rom sind wir umhergefahren,was mit den PKW mangels Parkplätze fast unmöglich ist.

Mit den WW und PKW haben wir an der Atlantikküste in der Normandie gestanden und konnten mit den PKW
die ganze Küste wo die Landung der Invasion war besichtigen,war auch sehr schön.

Jetzt haben wir ein kleineres WoMo,nur 6 Meter,wenn wir wieder ein Träger anbauen sind wir wieder mobil wie vorher.
Ohne Roller ist man mit den Mobil zu sehr am CP festgenagelt.Räder sind auch schön,aber in den Bergen mag ich nicht Rad fahren.
Und der Roller hat den Vorteil,in jedes Städtchen findet man ein Plätzen,was mit den PKW nicht immer gelingt.

Ich würde sagen,alles hat sein für und wieder.
Wir als nicht seßhafte sind besser mit den Mobil drann.

Gruss Dieter


BaG Offline




Beiträge: 275

23.01.2006 19:48
#3 RE: So, jetzt fangen wir in der letzten Rubrik in der geschrieben werden kann an! antworten

Schön Dieter,
nur nicht das mich jemand falsch versteht, ich möchte hier keine pro oder Contra WW/Womo Diskussion anzetteln. Habe mich halt nur gefragt warum ein Womo so heißt. Es ist ja ein Wagen
zum wohnen also ja eigendlich ein"Wohnwagen" und der WW ist ja somit ein "Wohnanhänger"
Mobil hatte ich ja schon versucht zu beschreiben, so wie Du es mit dem Roller getan hast ist ja wieder ok!

BaG

Wer Schreib-oder Gramatikfehler findet(und ich verspreche Euch,ihr findet welche) bitte sammeln und ein mal monatlich an mich zurück senden! DANKE!

Hadde Offline



Beiträge: 186

23.01.2006 19:52
#4 RE: So, jetzt fangen wir in der letzten Rubrik in der geschrieben werden kann an antworten

HAllo!
Dann will ich auch mal.Die Mobilität mal außer acht gelassen. Ich denke beides ist mehr oder weniger mobil, hat spezifische Vor-und Nachteile. Ich bin Jahre langt mit einem California Coach mit festem Hochdach unterwegs gewesen und war damit extrem mobil, konnte jeden noch so kleinen steilen Paß hoch in jeder noch so kleinen Parkbucht parken und sogar auf die Parkplätze der großen Supermärkte zum Einkaufen, was bei Hochbetrieb in der Saison nicht immer mit einem großen Wohnmobil möglich ist.
Warum ich auf den Wohnwagen umgestiegen bin? -
Ich war die Rumräumerei leid, jedesmal bevor ich wegfuhr.
Aber kribbeln tuts immer noch, wenn ich mit Freunden unterwegs bin, die mit dem Womo fahren. DAs hat meines Erachtens nichts mit einer rationalen Entscheidung zu tun, da findet man immer Gründe dafür und dagegen, ich als Oberbegründer sowieso. Die Entscheidung fällt im Bauch, einfach das Gefühl haben immer die Wohnung griffbereit dabeizuhaben. Anhalten, nach hinten gehen und wohnen, das ist es was mich immer wieder fasziniert. Ich schließe deshalb nicht aus, irgendwann wieder so ein Teil zu fahren.
Die hohe Sitzposition nicht zu vergessen. Aber die habe ich Gott sei Dank mit dem "Ziehbulli" immer noch. Immer einen Blick voraus.


Gruß Hadde
Unterwegs mit T4 und Fendt saphir470TF

Cochise Offline

Moderator


Beiträge: 281

24.01.2006 21:32
#5 RE: So, jetzt fangen wir in der letzten Rubrik in der geschrieben werden kann an antworten
Hallo Hadde,

In Antwort auf:
Ich war die Rumräumerei leid, jedesmal bevor ich wegfuhr.

Mein bekannter hat auch ein California. Wenn wir zusammen unterwegs sind ist er schneller auf der Piste mit seinem T4, als ich mit meinem Wowa. Ich muß auch einiges einräumen (und sogar noch die Stützen hochfahren).
Es ist halt etwas einfacher, wenn ich mit meinem Pkw dann im Ort einkaufen kann und er dann erst sein California vom Vorzelt weg bugsieren muss. Wenn wir aber zusammen unterwegs sind fahren wir natürlich gemeinsam einkaufen.
Ein weiterer Vorteil ist: mit dem California springt mann schon mal schneller auf's rad als ich mit dem WoWa. Da bin ich schon mal faul und hole die Brötchen (natürlich beim Bäcker im Dorf) mit dem Auto


Einen schönen Gruß aus dem "wilden" Westen!
Euer Cochise.


unterwegs mit Hyundai Terracan und Bürstner Amara 500 TS Luxus

HD ( Gast )
Beiträge:

24.01.2006 23:44
#6 RE: So, jetzt fangen wir in der letzten Rubrik in der geschrieben werden kann an antworten

Also ich will und brauche meinen PKW-Kombi on Tour, den fährt auch meine Frau, ein Wohnbulli wäre mir zu klein zum Wohnen ein WOMO zu groß zum Fahren. Der Touring, der ist richtig und auch billig, der Hund kann hinten rein,in den Kombi, egal wie der gerade aussieht, ist es heiss, hab ich ne Klimaanlage.Im Zugbetrieb brauch der Astra 9l Diesel
Und mit dem Astra-Kombi allein komm ich in und durch jedes kleine Nest und mit dem Touring auch. Passt auch auf jeden CP, auf jden Muni.
Die Fixkosten des Touring, gerade mal 50 Euro im Jahr (ohne TÜV,Rep.)kann bei mir im eingefriedeten Hof stehen und ist immer reisebereit eingeräumt bis auf Klamotten. Also, HD isses zufrieden und Zufriedene die brauchen nix Anderes.
Und wenn der "Silli" mal für einen Urlaub zu Hause bleibt, weil HD mal anders Urlaub machen will - Wen juckt das?
Gruss HD

Hadde Offline



Beiträge: 186

25.01.2006 07:39
#7 RE: So, jetzt fangen wir in der letzten Rubrik in der geschrieben werden kann an antworten

Hallo Cochise

In Antwort auf:
Es ist halt etwas einfacher, wenn ich mit meinem Pkw dann im Ort einkaufen kann und er dann erst sein California vom Vorzelt weg bugsieren muss.

Das meinte ich mit rumräumen, nicht den Stellungswechsel

@HD
Ich gebe Dir vollumfänglich Recht Dein Gespann könnte mich auch reizen, wobei ich dann doch den Bulli vorspannen würde, schon der zwei Hunde wegen und weil ich noch nie etwas anderes gefahren habe.Mein Bulli - mein Hochsitz. Die Tourings habe ich leider erst richtig bemerkt, als ich den Fendt bereits am Haken hatte. Stünde ein Neukauf an, wäre es sicher ein Touring.

Gruß Hadde
Unterwegs mit T4 und Fendt saphir470TF

katse Offline




Beiträge: 8

29.01.2006 11:33
#8 RE: So, jetzt fangen wir in der letzten Rubrik in der geschrieben werden kann an antworten

Naja, ursprünglich war mein Traum ein Reisemobil. Eben so ein California. Sieht ja super aus von außen. Und beim vom-Draußen-rein-sehen auch. Hätt' ich gleich gekauft, vom Hirn aus. Wenn's auch teuer gewesen wäre, sehr teuer. Aber meine Frau. Wollte erst mal einen mieten. Haben wir daher getan. Dann von Tirol nach Niederlande und über Belgien zurück. Erst in Belgien hatten wir ein paar Schönwettertage. So um 23°C draußen. Aber drinnen ein Türkisches Bad, so heiß. Kühlte in der Nacht auch nur gaanz langsam ab. Am Ende waren wir froh, dass meist Schlechtwetter war. Und zu eng war es uns. Wollte einer schlafen gehen, musste der andere auch. Dann das Umbauen zum Bett. Wollte der eine frühmorgens aufstehen, musste der andere auch. Sonst kamen wir ja nicht in den Kühlschrank. Aber das Lastwagengefühl war nur ein leichtes. Und angenehm hoch saß man. Aber das dauernde Umräumen. Aber vielleicht hatte ich den falschen gemietet; einen alten, wo das noch so war. Sah aber ganz neu aus.
Ein Jahr drauf einen Adria auf Ducato ausgeliehen. Das Lastwagengefühl war voll da. Und innen grade so groß wie ein kleiner Wohnwagen. Und immer nach oben bei einer Durchfahrt aufpassen wegen der Höhe. Wo ich so ein mieses Raumorientierungsvermögen habe. Und immer ganz aufrecht sitzen müssen. Wo ich doch im PkW immer fast liege beim Fahren. Nach ein paar km drehte ich um. Besser gesagt: Reversierte. Mitten auf der Straße löste sich der Knopf vom Ganghebel. Bin heute noch stolz wie schnell ich reagierte. Knopf sprang federunterstützt nach oben, ich Hand hoch wie ein Torwart, Knopf gefangen. Nicht aber die Feder drunter. Die sprang mit und raus beim Fenster. Ducato mit mir stand mitten auf der Straße als Verkehrsblock. Feder brauchte ich daher gar nicht zu suchen beginnen. Die war irgendwo in der Wildnis. Erinnerte mich an Zwischengas. Zwischengas - knirsch, erster Gang rein - vor - Gang raus - abgewürgt - Rückwärtsgang, starten - Kupplung los - Gang raus - Zwischengas - 2.Gang rein - zurück geschlichen zum Vermieter. Legte ihm den Knauf auf den Tisch. Da fragte er mich ob ich zu schnell gefahren sei, zu schnell und zu wild, wegen des Knopfes, der da vor ihm lag.
Nunmehr überzeugt, da völlig ungeeignet als Lastwagenfahrer.

Ein paar Wochen später WW gekauft. Nun glücklich.

Gruß

karl

 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen