Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 938 mal aufgerufen
 Frankreich, BeNeLux
HD ( Gast )
Beiträge:

23.01.2006 13:32
HD's "Tour de France" zum Mittelmeer und zur Costa Brava - Teil 6 und Ende antworten

HD's "Tour de France" zum Mittelmeer und Costa Brava - Teil 6 und Ende

So, virtuelle Mitreisende, heute starten wir zur Rückreise.

Wir sind am weitesten Punkt unserer Reise von zu Hause, über die Autobahn A9/A7, also über Orange/Lyon sind es 1050km bis Saarbrücken. Kosten hierfür: span. Autobahn: 1,50 euro
franz. Autobahnen: 85 Euro.
Wir fahren auch ein Stück kostenpflichtige Autobahn, HD's Kosten: span. Autobahn: 1,50, franz. Autobahn: 18,30. Wir haben 1170km nach Hause, also 120km mehr.
(Im Übrigen kostet auf span. Autobahnen der Caravan nicht extra Gebühr)

Bis kurz vor Montpellier bleiben wir sowieso zusammen, Ihr könnt Euch also immer noch entscheiden.

Wir Starten vom CP "Port de la Vall" fahren nach Llanca, an der Tankstelle und Ampel biegen wir links ab, Richtung Figueres. Bis kurz vor Figueres (Volltanken nicht vergessen), dann rechts, dem Schild La Jonquera, Autoroute folgen, auf die Autobahn Richtung La Jonquera, Francia (Frankreich) (Wir zahelen auf der Auffahrt knapp 1,50 Euro bar für die Strecke auf der span. Autobahn bis zur Grenze)
Über den Grenzübergang la Jonquera, kühne Straßenführung durch die Berge, bald kommen Zahlhäuschen auf der franz. Seite, wir ziehen ein Ticket.
Wir sind auf der A9, diese fahren wir über Narbonne, Bezier bis kurz vor Montpellier. Wir fahen bei Florensac ab, zahlen 18,50, nehmen die N9 in Richtung Clermont l'Herault (nicht verwechsen mit Clermon-Ferrand). Am Städtchen Clermont l'herault vorbei es kommt die Autobahnauffahrt auf die A75 Richtung Millau, Clermont Ferrand. (sie ist kostenlos bis CF)

Wir fahren ÜBER die neue Autobahnbrücke bei Millau - sie koste Gebühr und ist ganz neu. Kosten mit WW: knapp 10 Euro
(für diejenigen, die etwas mehr Zeit haben, an den Tarn wollen gibt es zu dieser Tour teil 6 eine "Nachlese") die aber erst später, die muss HD noch schreiben.

Diese Brücke ist die höchste Autobahnbrücke Europas, Fahrbahn über Grund = 134m, Pylonhöhe über 300m, also höher als der Eifffelturm.)
Wir fahren die Autobahn bis Clermont Ferrand, wunderschön zu fahren, sie steigt auf Cevennen-Pässe (bis 1200m ünN), man sieht dieVulkankegel Departm. Puy de Dome, Örtchen, Burgen, die wie Adlernester auf den Berghöhen hängen. Steigungen haben wir mit 10% drin.
(Diese Autobahn führt vom Languedoc, durchs Dptm. Lozier, durch Dptm. Cantal, Puy de Dome, Haute Loire - 3 Dept's der Auvergne, durch das 4. der Auvergne (Allier) kommen wir gleich)
Wir verlassen die A75 in Clermont Ferrand, fahren auf die 4-spurige N9 in Richtung Riom, Vichy, in Riom dem Wegweiser Vichy nach, Am Stadtrand von Vichy (sehenswert) fahren wir dem Wegweiser des Nachbarstädtchens von Vichy CUSSET nach, in Cusset auf die D209 Richtung Billy. Hinter Billy stoßen wir auf die N7 in Richtung Varennes-sur-Allier. Wir fahren durch Varennes durch. ACHTUNG
Jetzt kommt das Örtchen Chezeuil gleich an einer kreuzung ein Hinweisschild (Camping Chateau de Chazeuil) - Achtung, es geht scharf rechts durch ein gemauertes Tor mit offenen schmiedeeisernen Torflügeln einen Aufweg durch den Park hoch ans Schloss. Hier ist unser CP (****-Sterne) für eine Nacht im Schlosspark direkt beim Schloss (Pool auch dabei).
Da Ihr HD so vertrauensvoll gefolgt seid, wird HD Euch heute einen Schlosscamping gönnen.

Ein schöner Platz, wir bleiben über Nacht.
Am Nächsten Morgen fahren wir die N7 weiter in Richtung Moulins, um Moulins herum nach Nevers, um Nevers herum Richtung Cosne.
Wir fahren aber schon vor Cosne in Charite-sur-Loire auf die N151 in Richtung Clamency, Auxerre.
In Auxerre (am Flüsschen Yonne) - höchst ansehenswert-bitte lasst das Gespann unten am Ufer der Yonne stehen befinden wir uns mitten im Weissweinanbaugebiet der Cote d'Or). In Auxerre über die Brücke der Yonne rechts auf die D900 Richtung Brienne-le-Chateau, von dort auf die D400 nach St. Dizier, dort auf die komplett 4-spirig ausgebaute N4 nach Troyes. Kurz vor Troyes gehts dann links auf die Autobahnauffahrt auf die A31 Richtung Nancy, Metz. An Nancy vorbei, an Metz vorbei, weiter die A31 Richtung Luxembourg, Thionville. bald teilt sich die Autobahn wir nehmen Richtung Thionville.
Vor Thionvolle nehmen wir die Ausfahrt Yutz, Trier (Treve), fahren immer den Hinweisschildern Trier (Treve) nach, durch Sierck-les-Bains, durch Apach - wir sind an der deutsch/franz/lux. Grenze. In den Kreisverkehr rein, über die alte Schengener Moselbrücke nach Schengen, nach der Brücke rechts kurz Richtun Remich - wir tanken wieder bei der Aral, fahren 1km weiter Richtung remich, es kommt links die Auffahrt auf die Autobahn A8 Richtung Merzig, Saarlois, Saarbrücken. Diese fahren wir an Merzig vorbei bis zum AD Dillingen.
Nun könnt Ihr Euch entscheiden: Über Saarlois, Saarbrücken (die A620,A6) aufs AK Neunkirchen
oder über die A8, zum AK Saarbrücken (A8/A1) weiter über die A8 zum AK Neunkirchen. hier treffen sich A8 u. A6 wieder.
Wir sind in heimischen Gefilden angelangt und haben ca. 3500km gefahren.

HD hofft, es hat Euch gefallen etwas mit HD durch Frankreich zu bummeln, etwas von Urlaubsstimmung ist bei Euch aufgekommen und es gab Tips, die Ihr vielleicht noch nicht kennt.
Ihr könnt natürlich diese Strecken auch nur teilweise nachfahren. Ihr habt etwas von Frankreich gesehen und nicht NUR Autobahn. HD's Anliegen war, Euch Denkanstöße für abseitige Straßen zu geben. HD hat es viel Freude gemacht und Euch hoffentlich auch.
Gute Reise, schönen Urlaub, Auf Wiederlesen, HD grüßt Euch ganz herzlich, Ihr wart tolle Mitreisende.
HD (Hans-Dieter)


wrzlbrnft ( Gast )
Beiträge:

23.01.2006 14:33
#2 RE: HD's "Tour de France" zum Mittelmeer und zur Costa Brava - Teil 6 und Ende antworten

Hi HD
Günni hats gefallen, danke
Bei der Schriftgröße kann er jetzt auch mal Deine Texte zu Ende lesen!
Leider kann sich Günni für Frankreich garnicht erwärmen und auch sonst wäre ihm diese Reise viel zu lang
Paradoxer Weise ist er zwar leidenschaftlicher Camper aber Autofahren hasst er und empfindet es als reinen Streß
Er fährt lieber nicht so weit, geht aber am Ziel mehr in's Detail und will alles von der Gegend wissen.
Trotzdem: schöner Bericht, halt HD-like
Gruß: Günni


Des Campers Fluch: 3 Tage Regen... und Besuch

HD ( Gast )
Beiträge:

23.01.2006 15:07
#3 RE: HD's "Tour de France" zum Mittelmeer und zur Costa Brava - Teil 6 und Ende antworten

Ohh je, Günni - Grüsse zuvor!
Wenn keiner mitwill, braucht HD sich ja auch die Arbeit nicht zu machen
dann fährt HD eben allein ins Ayveron zum Tarn!
HD

susanne Offline



Beiträge: 115

23.01.2006 15:59
#4 RE: HD's "Tour de France" zum Mittelmeer und zur Costa Brava - Teil 6 und Ende antworten
hallo hd,

doch doch, ich hab die berichte mit begeisterung gelesen, 1. weil ich die gegend kenne (teilweise) und 2. weil sie lust machen, dorthin zu fahren. also weiter so!!!! danke

grüßle von susanne, die die meinung vertritt:

Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle den selben Horizont (Konrad Adenauer)

wombiroo Offline




Beiträge: 357

23.01.2006 22:53
#5 RE: HD's "Tour de France" zum Mittelmeer und zur Costa Brava - Teil 6 und Ende antworten
Hi HD, ein toller Beitrag, in allen Teilen kaum genug zu würdigen ob der vielen Arbeit - aber Du hast nur die kulinarischen Spezialitäten nicht genug herausgestellt, und Günni schlägt halt die Fahrerei auf den Magen, geht mir oft auch so, daß ichs kotz... kriege auf der der Strasse, so wie die Rüpeleien im Verkehr immermehr ausarten... d.h. er bräuchte für Deine Tour ca. 3 Monate, 100 Packungen Magen-Rollkur, komplett neue Garderobe oder Superstretch-Hosen und vielviel Magenputzer "Bärwurz", danach eine kleine Entschlackungskur und schon geht´s an die nächste Weißwürscht. (Günni soll nicht denken, daß ich Ihn für einen Vielfraß hielte; ich esse auch um´s Leben gern, und habe allergrößtes Verständnis - man könnte natürlich auch Lukullus als Nickname nehmen anstatt wrzlbrnft)
Grüße vom Wombi


"on the road" mit A140 & QEK-HP500

HD ( Gast )
Beiträge:

23.01.2006 23:11
#6 RE: HD's "Tour de France" zum Mittelmeer und zur Costa Brava - Teil 6 und Ende antworten
Hmm, Wombi, waren doch nur 2 Koteletts drin? - ach ne, war ja auch Sepia auf dem Grill! - Nun, man kann halt nicht jeden Tintenfisch grillen, d.h. man könnte schon, nur beissen kann man die anderen nicht, so ähnlich wie Schuhsohlen.
Leider ist die Sepia natürlich auch die teuerste Art. Und weil wir hier gerade am Erzählen sind, die Sepia werfen ja ihre Kalkschalen ab, Ihr kennt die, "Schneckchen" hat ja nen Wellensittisch (die müsstest gerade Du ja kennen - die Sittiche) (HD kennt ausserdem noch "schneckchen")
denen gibt man zum rumbeissen am Käfig solche Kalkschalen - Sepiaschalen genannt - und die sind eben von der Tintenfischart Sepia. Man findet sie oft auch am Strand.
Na, und von lebendigen frischen Austern, da hat HD ja garnix erzählt, - und Sonstigem. Und wenn der Günni mal ein richtiges Merquez-Würstchen gegrillt und gegessen hätte, da würd der keine Weisswüscht mehr wollen. So ein gutes Merquez (besser mehrere)
Würstchen aus Lammfleisch und guter Senf - frag mal den BaG, was dem für'n Würstchen lieber ist.
Gruss HD

wrzlbrnft ( Gast )
Beiträge:

24.01.2006 14:48
#7 RE: HD's "Tour de France" zum Mittelmeer und zur Costa Brava - Teil 6 und Ende antworten

Hi Camper
Günni sagt wg. OT hier jetzt nix mehr , aber ihr kommt schon noch mal mit 'nem Stückchen harten Brot. Dann leiht er euch sein Gebiss auch nicht
Gruß: Günni


Des Campers Fluch: 3 Tage Regen... und Besuch

 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen