Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.375 mal aufgerufen
 Wohnmobil Technik
Canadafan Offline



Beiträge: 35

23.02.2006 11:41
Nachträglicher Einbau von Tempomat antworten

Hallo Womo Fahrer,
im vorigen Jahr habe ich mir nachträglich einen Tempomat in meinen Hymer - Tramp Maxi eingebaut. Angeregt wurde ich nicht zuletzt durch die angemieteten Womos in Canada, die alle mit Tempomat ausgestattet sind.Das Ding hat ca. € 330,00 gekostet. Die Kosten für Einbau kämen noch hinzu, wenn nicht Selbsteinbau (ist nicht ganz einfach).
Da ich kurz vorher die Strecke von mir zu Hause bis Breisach ohneTempomat gefahren war, war ich 3 Wochen später gespannt, was ich nun verbrauchen würde. Ich war erstaunt, daß es 1,4 Ltr/100 km ausmachte. Dazu muß ich sagen, daß ich fast immer eine Reisegeschwindigkeit von ca. 100 - 110 km/h einhalte. Ich bin das gewohnt durch mein Reisebusfahren, wo ich mit dieser Geschwindigkeit entspannt auch meine Ziele erreiche (Mit dem Womo unterwegs habe ich noch mehr Zeit).
Vielleicht ist dies eine Anregung für andere.
Gruß
Werner (Canadafan)

Camper94 ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2006 21:06
#2 RE: Nachträglicher Einbau von Tempomat antworten

Hallo Canadafan,

es ist wirklich kaum zu glauben, wie gering die Verbreitung des Tempomats bei uns noch ist. Da ich ein wenig Probleme mit den Beinen habe, habe ich mir den ersten Tempomat vor ca. 8 Jahren in einen alten VW-Bus T3 eingebaut. Beim Fahren von längeren Autobahnstrecken hat mein rechter Fuß immer geschmerzt, da man das Bein ja immer in der selben Gasstellung halten muß. Vom Kauf des Tempomats hat mir selbst der Händler abgeraten, denn man würde beim Fahren einschlafen, wenn man mit Tempomat fährt und lauter so'n Quatsch. Ich habe trotzdem einen gekauft und eingebaut. Fakt ist, dass ich seitdem nur noch Fahrzeuge mit Tempomat fahre. Einzige Ausnahme war ein Wohnmobil, für welches ich zwar einen Tempomat gekauft habe, ihn aber wegen einem Potentiometer am Gaspedal nicht verwenden konnte.

Das Fahren mit Tempomat ist viel entspannter! Wenn mir irgend ein Möchtegern-Schumi dicht auffährt denke ich immer, der kann so dicht auffahren wie er will, das juckt den Tempomat überhaupt nicht! Außerdem kann man den Blick auf der Straße lassen ohne immer wieder die Geschwindigkeit auf dem Tacho kontrollieren zu müssen.

Bei unseren Reisen nach Südfrankreich fahren wir meist durch die Schweiz. Die Eidgenossen bitten bei Geschwindigkeitsübertretungen kräftig zur Kasse. Mit Gespann ist dort auch auf der Autobahn Tempo 80 angesagt. Da ist der Tempomat schon allererste Sahne. Ich möchte nicht mehr darauf verzichten!
Viele Grüße von Camper94

unterwegs mit T4 und Tabbert Comtesse

Lofottroll ( Gast )
Beiträge:

24.02.2006 21:19
#3 RE: Nachträglicher Einbau von Tempomat antworten

Hallo ihr beiden,

kann ich nur zustimmen. WoMo oder Gespannfahren mit Tempomat ist einfach nur gut. Völlig entspanntes Autofahren kombiniert mit mehr Aufmerksamkeit für das Wesentliche. Und der Verbrauch sinkt auch noch. Tempomat gehört bei mir fest zur Ausstattungsliste eines Autos.


schöne Grüße
Werner
Wilk S4 450HTD VW-Touran 2.0 TDI

 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen