Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 931 mal aufgerufen
 Deutschland, Sonstige
anrape ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 19:25
Holländerstädtchen Friedrichstadt und Nordsee! Teil II unserer Einsteigertour! antworten
Hier folgt nun wie versprochen der zweite Teil unserer Einsteigertour!

Nachdem wir uns persönlich davon überzeugt haben, dass unsere Basis auch noch als solche wieder zuerkennen ist und unsere Mädchen nicht von den "Bengeln" aus dem Umkreis belagert werden , wurden wir von den Beiden, irgendwie zu fröhlich , wieder verabschiedet und wir sollten uns doch ruhig Zeit lassen
Ja,ja ist schon klar,kaum um die Ecke gehen die "Simse" raus, sooo alt und verkorkt sind wir ja nun auch noch nicht

Wir also nun los, immer gen Westen der untergehenden Sonne, ja Sonne, man höre und staune, entgegen Das hatte was und wir waren gleich wieder mitten drin, im Urlaub!

Wir hatten uns diesmal extra mal einen kleinen CP online ausgesucht, welcher nicht im großen "Kloführer" erscheint, weil zu klein!

Den CP Eider u. Treenecamp in der holländischen Grachtenstadt Friedrichstadt!

Gleich bei der Ankunft werden wir von einem freundlichen älterem Herrn, offentsichtlich Camper mit dänischem Dialekt, empfangen (...ihr könnt ruhig rauffahren, euch irgendwo hinstellen und morgen anmelden, das ist hier alles ganz locker...) Da an der Zufahrt aber Schild auf die Anmeldung in der Tankstelle hinwies, haben wir uns dort erstmal gemeldet! Wir sind halt doch irgendwie zu deutsch Dort an der Kasse wurden wir auch gleich freundlich empfangen, CCI und Brötchenbestellung abgegeben, Bezahlung bei Abreise egal ob wir nun einen oder mehre Tage bleiben! (14,90 2P/Tag + Strom pauschal 2,50)

OT ON: Der Strompreis erschien uns für die Sommerzeit als zu hoch und da haben wir uns gesagt: "Dafür lieber Brötchen statt Strom" und haben mal wieder, wie übrigens auch schon öfters im ersten Teil unserer Reise unser selbst gebasteltes Verlängerungkabel mit fetten 2x3mm² am Auto angeschlossen! Wir hatten ohnehin Tagesausflüge mit Auto und Fahrrad an die Nordsee geplant und unser bisheriges Maximum 3 Tage Stromentnahme für Licht, Pumpen und Radio, ohne den Golf zu bewegen, hatte die Autobatterie schon völlig kalt gelassen! Mittlerweile haben ja auch den Akkupack für den Fall, dass man Mal zu später Stunde nicht mehr auf den Platz kommt! Soviel zur Stromautarkie in der hellen Jahreszeit! OT OFF Entschuldigung, aber das passt hier gerade so gut rein!

Wir auf den Platz, ohne Schranke übrigens, und ein freies Plätzchen direkt am Deich zur Eider auf der einen und Kanueinsatzstelle an der Treene auf der anderen Seite in Beschlag genommen!

Kurzer Rundumblick und was mussten wir feststellen - die Holländerstadt in Deutschland wird von zumeist dauercampenden(Hiiiilfe)Dänen 95% belagert, deren WW anscheinend ausschließlich mit Unmengen Dosenpaletten Bier abgestützt werden! Jedenfalls war vom Rasen unter den WW nicht mehr viel zu sehen und wir wussten jetzt nicht, ob uns das freuen sollte, weil Freibier satt oder beunruhigen, weil nächtliche Party satt

Aber schon nach kurzer Zeit war klar, hier herrscht ein ausgesprochen freundliches Klima unter den Campern, egal welcher Nation, wie wir es bisher noch nicht erlebt haben! Wenn man es nicht am Kleingarten ähnlichen Aufbau erkennen würde, man wüßte nicht, wer hier Dauercamper oder Durchreisender ist! Die Krönung war unser dänischer Nachbar, der ganz offenbar zuviel Wernerfilme gesehen hat. Sabbelte den ganzen Tag wie Werner, Eckart oder Meister Brösel, nur eben in einer Mischung aus DeutschDänisch, einfach köstlich Ja ich merk' schon, ich schweif' schon wieder ab

Nach dem Aufbau sind wir dann in die Stadt, die ganz in holländischer Tradition erbaute und mit Grachten durchzogene Stadt muß man einfach selbst gesehen haben!

Tipp 1: Besichtigung mit Kanu durch die Grachten, kostet auf dem CP nur 10,- für 12 Stunden, wer die Treene auch noch hoch will 20,- für 24 Stunden! Die Einsatzstelle befindet sich, wie schon erwähnt, direkt am Platz!
Tipp 2: Der Italiener auf dem Marktplatz, Pizza fast 30cm und lecker Rumpsteak zu moderaten Preisen!
Tipp 3: Sonnenuntergang entweder über der Treene am Hafen oder direkt auf dem CP auf dem Eiderdeich geniessen

Tagsüber waren wir dann immer on Tour!

St. Peter-Ording, hier gleich wie immer, erstbesten Parkplatz, meist noch kostenlos, Räder runter und los! Man kommt, fast überall hin und entdeckt die schönsten Ecken! Hier z.B. die Heidelandschaft, ja richtig gelesen, Heide an der Nordsee, die Promeniermeile (Lecker Eis beim Italiener ganz links, neben Janny's) und wird gern übersehen, weil abseits gelegen St. Peter Dorf, einfach uriges Ambiente!
Alle CP direkt am Deich, die wir gesehen haben und auch im Führer zu finden sind, waren proppevoll!

Husum Tolles Hafenflair mitten in der City mit Leckereien satt und schöner Fußgängerzone, außerdem sehenswert, besonders zur Krokusblüte der Schlosspark!

Nordstrand Auf dem Weg dahin der CP Schobüll in schöner leichter Hanglange zur Nordsee und garnicht so sehr voll! Dann schöne Überfahrt nach Nordstrand über den Damm, welchen ich aber nicht, bei einem kräftigen Sturm mit WW überqueren möchte! Gleich hinter dem Damm ein kostenloser Parkplatz, Räder runter und ab zum Süderhafen! Auf Nordstrand und nicht nur hier, kann man unendlich gut ausgeschilderten Radwegen folgen!
Am Süderhafen haben wir nun den Geheimtipp entdeckt, welcher nun wohl keiner mehr ist Leider habe ich den, wie auch alle unsere Berichte, schon mal an anderer Stelle erwähnt! Naja, Schwamm drüber! Nun hier nochmal für "Camperfreunde" den
CP Magarethenruh
Ein sehr kleiner Platz mit nur ca. 25 Plätzen direkt hinter dem Deich im GARTEN der Fam. Paulsen mit traumhaften Sanitäranlagen wie zu Hause und Spülküche mit Aufenthaltsraum im Wintergarten!
Für eine Gruppe von Campern öffnet er auf Anfrage auch im Winter seinen Garten!
Brötchen gibt es nebenan in der Mühlenbäckerei, dort auch Frühstücksbüffet am Sonntag für 8,50!

Tönning Da war gerade der Peer(Pferde)markt, das war natürlich was für Andrea und der historische Hafen ist traumhaft!

Eidersperrwerk Ein Bollwerk gegen die Gezeiten und Sturmfluten der Norsee ist einfach gigantisch! Die Parkplätze direkt vor Ort sind doch tatsächlich noch kostenlos!

Büsum Auch hier wieder kostenlos am Ortsrand auf dem Sandstrandparkplatz geparkt und rauf auf die Räder. Schön am Deich entlang, die CP dort waren lange nicht so voll wie in St. Peter, bis zur Promenade! Dort kommt man aber nicht einmal auf den Deich ohne 2,75/Erw. abzudrücken, wir hatten jedoch Glück es war schon später Nachmittag und nicht unbedingt Strandwetter, da hat keiner kassiert!
Mit Strand ist dort im Zentrum nix, nur grüner Deich voller Strandkörbe und Wasser, wenn es denn gerade da ist, wir hatten gerade Ebbe, ab ins Watt, für die schwarzen Füße gibt es extra Duschen und dann zum Hafen und in die City!
Für uns war das Flair dort, das beste welches wir bisher in einer Hafenstadt erlebt haben! Und Hafenstädte haben wir zu Hauf vor der Haustür! Irgendwie verschmilzt dort Wasser, Strand, Deich, Hafen und Shoppingmeile zu einem einzigen Ganzen! Überall tobte das Leben, einfach Klasse!

Am 4. Tag haben wir uns dann von unseren überaus freundlichen dänischen Nachbarn verabschiedet, von Party war übrigens nicht die Rede, wann die die Paletten leeren ist mir ein Rätsel, jedenfalls merkt man ihnen nix an!

Bewertung: Der Platz liegt wirklich sehr schön direkt zwischen Eider und Treene an der Altstadt, durch viel Grün abgeschirmt von der Straße und der Tankstelle! Nachts hört man dort nur hin und wieder mal ein Auto, sonst nur die Schafe auf dem Deich!
Für Kinder gibt es einen kleinen Spielplatz, große Kettcars für lau und die Schafe! Die haben schon alle Namen!
Die Sanitäreinrichtungen sind nicht der Hit, aber sauber genug und die Duschen sauheiss, wenn man nicht aufpasst!

Wir fahren dort nochmal hin, wenn, ja wenn wir denn mal einen ordentlichen Winter haben. Denn dann findet dort das Eisfest statt und man kann die Stadt per Schlittschuh erkunden!

Fazit unseres ersten Urlaub mit WW: Einfach nur toll und Erholung pur wie wir sie noch nicht erlebt haben! Dazu die uns sehr entgegen kommende Spontanität des Ganzen:
• Keine Anmeldung, wenn nicht gerade Hochsaison auf einem beliebten Platz
• Keiner fragt danach wie lange du bleibst, 1 Nacht, 2,3, oder Wochen
• Heute hier, morgen da, oder weil's so schön ist gleich 2 Wochen
• Kein Koffer ein-/auspacken, Wohni steht immer fertig im Garten, von der Entscheidung abzuhauen bis zur
Abfahrt vergehen nur Minuten!

Für uns beide steht fest, wir haben nicht nur deshalb, sondern auch aus anderen Gründen, viele Jahre falsch gelebt, zumindest falsch geurlaubt!

Jetzt gibt es einiges nachzuholen und unser "Opa" , Kennzeichen O(H)-PA ...) wird unser zweites Zuhause! Ich überleg' schon ob ich meinem Golf nicht O(H)-MA verpasse, das waär's doch, 'ne Oma die Opa hinter sich her schleift! Ist ohnenhin nur noch eine Frage der Zeit bis Oma und Opa real unterwegs sind!

Bis dann, wir sehen uns auf jedenfall im Forum, vielleicht mal on tour! Bald soll es ja Sticker geben!


Peter

unterwegs mit Andrea im Golf V PLUS, zeitweise verfolgt vom Dethleffs Camper 450 DB

Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

11.02.2006 15:18
#2 RE: Holländerstädtchen Friedrichstadt und Nordsee! Teil II unserer Einsteigertour! antworten

Herrlich diese Gegend da am Meer, gelle? Die Dänen fangen direkt morgens an mit den Dosen, zwischendurch trinken sie sich immer wieder mit Kaffee runter, auch die Frauen. ( Da können die Mullahs und Muftis noch soviele Fahnen verbrennen). Husum finde ich auch große Klasse, hat allerdings auch mit meiner Bratfischsucht zu tun, direkt im Hafen ein Stellplatz für Mobile und Wohnwagen mit schönem Sani-Häuschen. In Schobuel der CP ist richtig nett und völlig unkompliziert und auch im Sommer immer nur halbvoll. Auf dem großen Parkplatz bei Nordstrand haben wir schon manchmal eine Nacht "wild" gestanden, ist immer eine ganz gute Etappe von hier auf dem Weg in den Norden. Wir sind auch sehr gerne in der von die beschriebenen Gegend unterwegs, nehmen aber gar keinen CP als Basis, sondern lassen bei der Rundfahrt den Wohnie immer hinter und kuppeln auch auf einem CP gar nicht ab. Gerade wenn du mal einen Tag autark stehen kannst, man findet da immer schöne Stellen zu nächtigen.
.....wäre der liebe Gott Camper, er führe einen Touring......

Taubi Offline



Beiträge: 55

11.02.2006 15:27
#3 RE: Holländerstädtchen Friedrichstadt und Nordsee! Teil II unserer Einsteigertou antworten

Moin,
ja schöne Ecke dort.Alles schon gesehen sogar mehrmals.
Habe ja einige Jahre in Husum gewohnt und fahr auf den Weg nach Norden immer wieder mal hin in die 2.Heimat.
Wegen Heimweh nach ferne oder wie man das so nennt,aber immer wieder schön.

Taubi...


Auf Achse mit Berlingo HDi und hinten ein Eriba Touring 430 GT

Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

11.02.2006 15:29
#4 RE: Holländerstädtchen Friedrichstadt und Nordsee! Teil II unserer Einsteigertou antworten

Und hast da auch in einer Fischbratküche gejobbt???
.....wäre der liebe Gott Camper, er führe einen Touring......

Taubi Offline



Beiträge: 55

11.02.2006 15:36
#5 RE: Holländerstädtchen Friedrichstadt und Nordsee! Teil II unserer Einsteigertou antworten

Moin,
nöö zu damaligen Zeit,haben das die Frauen von den Fischern gemacht.
Mich wollten die nicht,habe mehr gefuttert als verkauft.
Die standen mit den Verkaufswagen am Hafen,ist heute alles ganz anders als damals wo ich dort meine Lehre gemacht hab.
Nicht so wie heute,nee ganz anders war das in Husum.Ja,früher da waren die Fische auch fetter.

Taubi...gar nicht Nordfriesisch Wortkarg.


Auf Achse mit Berlingo HDi und hinten ein Eriba Touring 430 GT

anrape ( Gast )
Beiträge:

12.02.2006 16:12
#6 RE: Holländerstädtchen Friedrichstadt und Nordsee! Teil II unserer Einsteigertou antworten

Auch hier noch ein paar Fotos für Interessierte!

Blick vom Deich auf den Stellplatz

Die andere Seite vom Deich - Blick auf die Eider

Die Hafenstädte Husum, Büsum und Tönning

St. Peter Ording Strand

St. Peter Ording Heide Eine vielen unbekannte Ecke von St. Peter

Friedrichstadt Typisch holländisch eben


Peter
unterwegs mit Andrea im Golf V PLUS, zeitweise verfolgt vom Dethleffs Camper 450 DB


 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen