Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.823 mal aufgerufen
 Camping mit Zelt
Seiten 1 | 2
Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

31.01.2006 12:50
Mit dem Zelt los antworten

Aus vielen Postings heraus lese ich, dass ganz viele der User hier, den Weg zum Campen über ein Zelt gefunden haben. Da wird oft etwas verklärt die "gute alte Zeit" erwähnt, als man noch einfach und bescheiden mit dem Zelt los fuhr. Kommt bei Euch denn ab und an mal wieder der Wunsch hoch, auch das Zelt mal wieder zu nehmen, aus romantischen Gefühlen, aus Abenteuerlust? Meine Frau mag das sehr, ab und an mal wieder nur mit Isomatte und kleinem Kocher loszuziehen, und ich mache mit. Gibts noch andere Verrückte hier, die das auch ( trotz fortgeschrittenem Alter) immer mal wieder machen??


LuckyMan ( Gast )
Beiträge:

31.01.2006 13:34
#2 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hi Trollwinni...

Auch wenn ich mittlerweile befürchte, dass ich alle Fragen hier negativ beantworten muß.

Ich bin früher wirklich gern mit dem Zelt gefahren. Wir waren 5 oder 6 Mal pro Jahr unterwegs bis in den November hinein. Und alles mit unseren großen Iglu-Zelt.

Im April 2003 waren wir allerdings mit dem Zelt in Husum zu einem Smart-Treffen und dort auf dem Platz bin ich so weggeflogen wie noch nie in meinem Leben. Ich habe zum Schluß versucht die Abspannleinen am Auto festzubinden und dort haben sie nicht gehalten. Wir hatten Windstärke 11 und selbst die Deichschafe haben sich zusammengekuschelt und sich in den Windschatten verdrückt. Zum Schluß hatten wir 20 Zentimeter Wasser im Zelt und die Luftmatratzen kamen uns entgegengeschwommen.

Diese Nacht haben wir dann im Auto verbracht (Gott sei Dank hatten wir den Clio auch noch da, im Smart wäre es eng geworden). Seit diesem Tag bekomme ich absolute Panik wenn ich im Zelt bin und es fängt an zu regnen.

Also kann ich deine eigentliche Frage relativ kurz beantworten:

"Nein, es kommt keine Lust auf das Zelt einzupacken..."

Aber ich habe noch zwei Baumwollzelte rumliegen..aber ich werde sie nicht mehr benutzen...


Gruß, bald wieder aus Dortmund

LuckyMan

sunshine Offline

Moderator


Beiträge: 70

31.01.2006 14:21
#3 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hallo Trollwinni,
ja, ich gehe gerne mit dem Zelt los. Im Frühjahr 2003 waren wir mit dem Igluzelt in Sizilien, schön den Stiefel runtergetuckert und zurück dann mit der Fähre.
Eigentlich habe ich mich lange gegen den Wohnwagen gesperrt, den mein Mann wollte - zu viel Ballast! Aber nun genieße ich den damit verbundenen Luxus doch ganz gerne.
Aber manche Touren kann ich mir immer noch besser mit dem kleinen Zelt, als mit dem Wohnwagen vorstellen- Korsika zum Beispiel wegen der schmalen Straßen und der Kosten der Fähre für den Wohnwagen.
Grüße aus dem Schwarzwald!
Iris

daf43 Offline




Beiträge: 72

31.01.2006 16:49
#4 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hallo
auch wir sind mehrere Male zwischen dem Wohnwagenwechsel mit dem Zelt unterwegs gewesen, meistens in Frankreich. Besonders reizvoll für uns deshalb, weil wir bemusst minimalistisch ausgerüstet waren. Hauszelt mit Luftmatratze usw., kleines Camping-Gaz-Kocherlein, kein Kühlschrank, nix.
Zum Frühstück gabs nur dann Butter, wenn es im CP-Supermarkt kleine Portionen gab. Okay, wir sind entweder Essen gegangen (das haben wir uns durch die preiswerte Übernachtung auf den Camping Municipal "erspart") oder es gab nur Picknick.
daf43

Michi Offline




Beiträge: 55

31.01.2006 16:57
#5 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hallo Winni,

naja als vermutlich einer der jüngsten hier, hab ich trotzdem nicht so das gefühl jetzt nur mit
Zelt in Urlaub fahren zu wollen. Hab mir ja extra nen WoWa gekauft (Puck, Hobby 460, Triton
innerhalb von 12 Monaten ) um nicht am Boden schlafen zu müssen.

Einzige Ausnahme sind das ein oder andere Motorradtreffen wo ich dann mit Iglu-Zelt hinfahre.
Ist aber auch meist nur für 2 Übernachtungen.

Gruß

Michi, der lieber im "richtigen" Bett schläft als auf Isomatte
---
Unterwegs mit BMW 320i Touring und Eriba Touring Triton BSA

Lofottroll ( Gast )
Beiträge:

31.01.2006 17:54
#6 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hallo Trollwinni,

ja wir machen das schon mal in Schweden für 2-3 Tage, wenn wir mit dem Kanu auf Paddeltour sind. Ja und bei Motorradtreffen natürlich auch. Das nächste Mal Rnde Juni beim Moto-GP in Assen

schöne Grüße
Werner

Wilk S4 450HTD VW-Touran 2.0 TDI

Jürgen Offline




Beiträge: 275

31.01.2006 18:08
#7 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hallo Winni,
an die Zeltzeit kann ich mich noch gut erinnern, an die Rückenschmerzen auf der ollen Luftmatratze, die flüssige Margarine, den Käse mit Segelohren,morgens um 5.30 Uhr glockenwach, weil es hell geworden ist, nein, so wie es jetzt ist ist es besser (Boh, watt viele Kommas!). Obwohl, schön war es trotzdem.

viele Grüße, Jürgen

Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

31.01.2006 18:31
#8 RE: Mit dem Zelt los antworten

Schön, dass es da doch immer noch wen gibt, der zwischendurch mal wieder was anderes macht. Toll! Mir zeigen die paar Tage im zelt pro Jahr, welchen Luxus der Wohnie darstellt. Tut manchmal ganz gut!! Dass es hier Gleichgesinnte gibt ist beruhigend.

HD ( Gast )
Beiträge:

31.01.2006 20:35
#9 RE: Mit dem Zelt los antworten
Ich fuhr früher auch mit Zelt -wer nicht? Dann aber nach ein paar Jahren mit Zeltcaravon - und ich wars zufrieden 15 Jahre. Dann war das Segeltuch morsch, da half auch keine essigsaure Tonerde mehr. - dann ne Zeitlang Ferienwohnungen, mal fliegen -nee nix Mallorca, so Ägypten
mit Flussdamper den Nil hoch und Griechenland - dann musste der Köter wieder mit - ok, in die Ferienwohnungen konnte der auch mit, hauptsächlich Korsika - und dann der Silli, da gings wieder nach Portugal, Spanien - Frankreich sowieso - keine Frage - und Ende Mai-Ende Juni dieses Jahr mal wieder Korsika - ohne Silli, der brauch mal Urlaub, passt zu Hause auf. Korsika - meine ewige Liebe
Wenn ich so heute überlege? nochmal ein Zelt? nee, Bandscheibevorfall, Ischias,
nee, müsste nicht mehr sein.
Schön, wers mag, hat sicherlich was.
Sallü vom HD

Longo Offline



Beiträge: 18

01.02.2006 12:53
#10 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hallo trollwinni!

Heute fahren wir nicht mehr mit dem Zelt, da genießen wir unseren Wohnwagen. Bis 2003 hatten wir nur Zelte und haben damit auch unsere Urlaube verbracht. Bevor ich heiratete, hatte ich ein kleines Einbogenzelt, das passte prima auf´s Motorrad. Später fuhren meine Frau und ich mit dem Iglo und kauften uns dann ein Bungalow-Zelt, das war schon Luxus. Aber, wie HD schon schrieb, man ist mittlerweile doch schon ein paar Jahre älter und da liegt man lieber in einem bequemen Bett, als morgens mit steifem Rücken vom Boden hoch. Das letzte Mal mit Zelt, das war 2003 am Kochelsee, da habe ich nachts dann bei einem Gewittersturm drinnen die Zeltstangen festgehalten. Alles war morgens feucht und nass, da haben wir dann beschlossen: wir schauen uns nach einem Wohnwagen um.

Gruß!

Longo

morgenröte Offline




Beiträge: 86

02.02.2006 17:01
#11 RE: Mit dem Zelt los antworten

Mein erster Cmpingurlaub im Zelt war mit 17 Jahren auf Sylt - Regen satt!
Daraufhin habe mein Freund und ich uns mit Führerschein und gerade 18 geworden eine gebrauchte Eribette gekauft. Ein richitge Bett und ein Hubdach über dem Kopf, damit war das Wohnifieber ausgebrochen.

Sentimentale Grüße Andrea

Camper94 ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2006 22:18
#12 RE: Mit dem Zelt los antworten
Hallo,

so ähnlich wie LuckyMan ist es uns auch gegangen, nur zu anderer Zeit, an anderem Ort. Sehr windig war's auch und statt Wasser hatten wir eine Zentimeter hohe Sandschicht im Zelt. Feinster Wüstensand aus der Sahara und das in Nordspanien. Auch bei uns kam die Übernachtung im Auto. "Nie wieder Zeltcamping!" haben wir uns gesagt. Aber wie heißt es doch? "Sag niemals nie!" Auf Motorradtouren kommt dann schon mal das Zweimannzelt mit. Den Wohni kann man ja nicht ans Mopped hängen und es ist ja nur für ein paar Nächte. Bei richtigem Sch...wetter mach ich auch keine Moppedtour mehr.

Viele Grüße von Camper94

unterwegs mit T4 und Tabbert Comtesse

Cochise Offline

Moderator


Beiträge: 281

15.02.2006 23:30
#13 RE: Mit dem Zelt los antworten

Auch der Indianer hat mal im Zelt angefangen! Ein Canadier und die erste Reise ging entlang der Rhein.
In Rüdesheim gab's plötzlich Platzregen und unser Zeltchen stand 15 cm unter Wasser!
Na ja, wir haben dann noch ein paar Jahre mit Zelte gecampt und sind dann via Faltwagen (Trio Cornalin) zum Wohnwagen gekommen.
Wir haben aber immer noch ein Iglu-Zelt (wird in 1 Minute aufgebaut!) und 2 Rollmatten dabei, weil wir trotz Luxusbleibe, gerne "back to the roots" ein oder 2 Tage in unwegsamere Gefilden fahren mit unseren 4x4 und dann wird gezeltet!


Einen schönen Gruß aus dem "wilden" Westen!
Cochise.


Unser Gespann: Hyundai Terracan und Bürstner Amara 500 TS Luxus

Wollfröschin Offline



Beiträge: 163

16.02.2006 14:51
#14 RE: Mit dem Zelt los antworten
Hallo Winni,

die Froschfamilie packt nur einmal im Jahr das Zelt aus und zwar für genau zwei Nächte, die verbringe ich dann mit den Kindern im Garten! Da kann keiner weglaufen und da kann dann auch keiner reinkommen.
Ich Bangbutz, würde mir auf einem CP nur im Zelt in die Hose machen. Den Kindern macht es richtig Spaß die zwei Nächte im Garten zu bleiben und ich überlege ob ich dieses Jahr nicht einfach mal drinnen auf der Couch schlafen soll...
Also mit dem Zelt 2 Wochen Urlaub machen ist für mich nix...

Grüße us Kölle von der Fröschin


---------------------------------------------------------
Aus der Hochburg des Karneval ein dreifaches Kölle Alaaf, Camperfriends Alaaf, Kölle Alaaf!!!

Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

17.02.2006 09:48
#15 RE: Mit dem Zelt los antworten

Moin Fröschin,
vor was haste den Bange? Vor Ameisen? Tierchen? Spinnen? Bösen Buben? NachtsheimlichumsZeltschleicher? Zeltbahnaufschlitzern? Das gibts doch alles nur im Märchen!!! Also, sei kein Frosch, ach bist du ja schon, na dann!!!
<
.....und am siebten Tag erschuf er den Touring.....

Wollfröschin Offline



Beiträge: 163

17.02.2006 16:20
#16 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hallo Trollwinni,

ja genau vor all dem hab ich Angst. Viel schlimmer fände ich es allerdings wenn ich mit dem Zelt zwei Wochen igendwo aufm CP wäre und es würde Tagelang regnen. Wat sollen wir mit 4 Mann in so einem kleinen Zelt denn machen? Also nein Danke. Nachher haste dann auch noch nasse Füße und nasse Betten nä nä laß ma stecken...
Auch wenn man in Kölle sät "et kütt wie et kütt do kannste nix dran mache" ... ich kann was machen, erst gar nicht mir dem Zelt los!!!
Is aber auch nicht schlimm ich finde es im Wohni eh viel gemütlicher!!!

Liebe Grüße us Kölle von Bettina Fröschin
---------------------------------------------------------
Aus der Hochburg des Karneval ein dreifaches Kölle Alaaf, Camperfriends Alaaf, Kölle Alaaf!!!

Trollwinni ( Gast )
Beiträge:

17.02.2006 16:34
#17 RE: Mit dem Zelt los antworten

Fröschin? Mehr Platz im Wohnwagen?? Hallo??? Mit zelt ist nicht immer nur das Iglu gemeint...
>>
>>
Vom Platz her geht nichts über ein großes Zelt oder auch einen Faltwohnwagen ( sprich: Falti) , wenn da der doofe Aufbau nicht immer wäre, aber es gibt ja auch aufblasbare.


<
.....wenn alles vergeht - der Touring besteht.....

Wollfröschin Offline



Beiträge: 163

17.02.2006 17:44
#18 RE: Mit dem Zelt los antworten

OK Trollwinni,

Du hast gewonnen, aber ich würde mir erst gar nicht so ein großes Zelt kaufen. Warum auch ich habe doch den Wohni und da ist ja auch noch ein Zelt dran!!!
Außerdem mit so nem Zelt muß man ja auch noch den ganzen Krempel mitschleppen, der sonst fest im Wohni eingebaut ist. Küche, Klo, Betten und Tisch und Stühle und und und.

Nö, mich bekommt keiner zum Zelten!!!

Außer halt zwei Nächte im Garten!!!

Grüße us Kölle von der Fröschin
---------------------------------------------------------
Aus der Hochburg des Karneval ein dreifaches Kölle Alaaf, Camperfriends Alaaf, Kölle Alaaf!!!

Hadde Offline



Beiträge: 186

17.02.2006 18:32
#19 RE: Mit dem Zelt los antworten

In Antwort auf:
Vom Platz her geht nichts über ein großes Zelt oder auch einen Faltwohnwagen ( sprich: Falti) , wenn da der doofe Aufbau nicht immer wäre, aber es gibt ja auch aufblasbare.

Genau so ist es,Trollwinni.
1956 3jährig begann wohl mein Camperleben. Vater und Mutter und Bruder mit dem Fahrrad. Ich auf nem kleinen Sattel auf der Stange des Vaterrades die Beinchen auf zwei Stützen an der Vorderradgabel.Weder geprüfte Sicherheit noch TÜV, aber es hat geklappt. Mit satt Gepäck ging es von Bremerhaven nach Wremen auf einen Campingplatz hinterm Deich. Das Zelt hatte keinen Boden und Luftmatratzen gab das Budget auch noch nicht her. Aber es war sicher ein schöner Urlaub, wie man so hört. Die eigene Erinnerung eher verschwommen.
Aber es blieb bei Camping mit Zelt bis der Führerschein erworben war und der erste Bulli (T1 Samba ) mein Eigen war. Das Zelt war aber Anfangs immer noch dabei beim Paddeln. Später wurde ein Klappfix (Marke AlpenkreutzerSuper GT) geordert und der war suuuuper. Platz ohne Ende, nicht auf dem Boden schlafen müssen und das Teil fuhr hinterher wie der "fliegende Holländer".
Aber wie Du schon sagst, der Ab-bzw.Aufbau war irgendwann lästig und man war ja schließlich keine 16 mehr.
Für dieses Jahr habe ich aber wieder einmal eine Tour mit der Helix und dem Zelt für mich geplant, man gehört ja noch nicht zum alten Eisen.
Die Urlaube mit der "Durchhalterin"(mit mir) finden aber doch nur noch im Wohni statt. Das einzige Relikt aus den früheren Jahren ist unser Bulli,obwohl der T4 ja eigentlich kein Bulli mehr ist.
Wenn ich dürfte, wie ich wollte, käme wieder ein T3 ins Haus. Den will ich immer einer der Töchter aufschwätzen(zur Mitnutzung), aber da ging irgendwas in der Prägephase schief

Gruß Hadde


Unterwegs mit T4 und Fendt saphir470TF

Camper94 ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2006 18:42
#20 RE: Mit dem Zelt los antworten

Hallo Trollwinni,

wenn an einen 5,60 m langen und 2,30 m breiten Wohni ein Vorzelt mit 2,50 m Tiefe machst, dann hast du eine Wohnfläche von 26,8 qm. Bist du sicher, dass das abgebildete Zelt viel größer ist? Zugegeben, es ist auch nicht klein, aber bei tagelangem Regen würde ich auf keinen Fall mit dem Zelt unterwegs sein wollen.



Viele Grüße von Camper94

unterwegs mit T4 und Tabbert Comtesse

Seiten 1 | 2
«« neues Zelt
 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen