Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 761 mal aufgerufen
 Frankreich, BeNeLux
HD ( Gast )
Beiträge:

23.01.2006 13:01
HD's "Tour der France" zum Mittelmeer und Costa Brava - Teil 4 antworten

HD’s „Tour de France“ zum Mittelmeer und Costa Brava – Teil 4

Nun, geneigte Leser und virtuelle Mitfahrer, heute liegt ein echtes Highlight auf unserer Strecke, aber davon später.
Wo sind wir? Ach ja, in Saintes-Maries-de-la Mer in der Camarque (Hmm, da gibt es doch noch ein St. Marie-de-la Mer (ohne s als Mehrzahl) ok. wir könnens ja mal anschauen es liegt auf unserer Strecke.
Wir fahren heute von der Camarque an die Costa Brava.

Wir verlassen den CP la Brise wieder wie wir hergekommen sind auf der D507 Richtung Aigues Mortes, Arles. Wir biegen bald auf die D58 links ab, Richtung Aigues Mortes, an Aiges Mortes vorbei, dann auf die D62 nach La-Grande-Motte.
(dieses Grand Motte ist ein schönes Anschauungsbeispiel wie man ein Küste verschandeln kann,
mir fällt gerade Blanes ein - Brrrr)
Bei dem Ort Carnon fahren wir (vorbei am Flughafen) nach Montpellier, das wir auf der N115 Richtung Sete verlassen. (durchaus sehenswert dieses Sete mit Altstadt und Hafen)
Wir verlassen Sete auf der N112 Richtung Cap d'Adge (wird "Kap Dag" ausgesprochen)
Diese Cap d'Adge ist Ziel vieler "schnell hin u. wieder zurück" Urlaube“r, es gibt ein paar CP's, macht Euch Euer eigenes Bild. (HD sah viele "Gummitierbuden" und "Fastfoodessbuden")
Egal, HD nimmt die N112 nach Bezier, von da aus nehmen wir die N9 (sie läuft parallel zur A9)
über Nabonne nach Perpignan.
Wir verlassen Perpignan Richtung Chateau Roussillon, Canet-en-Roussillon, Canet Plage.
(Nördlich von Canet ca. 2km liegt St. Marie-de-laMer, seht es Euch mal an, auch CP's gibt es dort am Meer)
Wir fahren von Canet Plage die D40 nach St. Cyprian, weiter nach Elne und von Elne nach Ageles-surMer.
Von Argeles-sur-Mer nehmen wir die N114 nach Port Vendras.
Und hier ist Schluss mit kilometerweiten flachen Sandstränden – Hier wird die Küste steil, es ist die Cote Vermeuil, wir stossen an die Pyrenäen.
Hier beginnt die grandiose Costa-Brava Küstenstraße.
Von Port Vendras fahren wir über Banyuls, Cerbere, über den Col de Baitre fahren wie sie nach dem schon spanischen Port Bou.
Fahrt diese Küstenstraße mit wachen Augen, wachem Sinn, sie ist eine der schönsten Küstenstraßen Europas. Sie hat enge Kurven, man kann sie nur langsam fahren, Dickschiffe u. WoMo's schaffen sie auch.
Wir kommen in Port Bou an, der kleine Ort hat einen riesigen Bahnhof. Warum wohl?. Nun, Spanien hat eine andere Eisenbahnspur als das restliche Europa, deswegen müssen dort die Züge gewechselt werden und die Reisenden nach Barcelona umsteigen. Auch jede menge Schnapsläden, Zigarette (beides wesentlich billiger als in Frankreich) gleich eine Tankstelle (Sprit ist auch wesentlich billiger als in Frankreich)
Wir verlassen Port Bou Richtung Llanca - es ist die N260 - die Küstenstraße wird deutlich schlechter als auf franz. Seite. wir passieren eine Bucht mit CP und fahren weiter, bald kommt Colera, ein Ortsteil von Llanca und es folgt Llanca.
Obacht, vor dem Ort, nahe beim Bahnhof ist eine ampelgeregelte Kreuzung mit einer Renault Vetragswerkstatt und gegenüberr eine Repsol-Tankstelle. Wir fahren an der Ampelkreuzung LINKS, (nicht geradeaus Richtung Figueres), (tanken an der Tankstelle voll) und an dem alten Ortskern von Llanca vorbei richtung El Port de Selva.
nach ca. 300m nach der Tankstelle würde es links (bei einer kleinen Kapelle) zum Hafen vom LLanca gehen (Fischerei- u. Sportboothafen) wir fahren jedoch geradeaus den Berg hoch Richtung El Port de Selva.
Nach ca. 3,5km (nun wieder direkt entlang der Küste) liegt linkerhand noch vor einer scharfen Linkskurve) ein Campingplatz, Er heisst "Camping Por de la Vall" Diesen fahren wir durch die Schranke an. Platz suchen, Stützen runter, Sonnensegel raus. wir bleiben.
Er hat einen eigenen Strand DIREKT dabei (Sand-Kiesel-Gemisch, aber gut zum Sonnenbaden und zum Schwimmen) Es ist ein 2** Platz. Er kostet in der Hauptsaison (1.7.-31.8.) 28,95 für eine Parzelle incl. 4 Personen, WW, Auto und Zelt. (Strom kostet 4,55 extra) in der übrigen Saison ist er billiger. Hund kostet nix, aber muss angeleint werden.
El Port de Selva ist fussläufig am Strand lang erreichbar (1,5km) Llanca ist 3,5km entfernt
In El Port de Selva gibt es Supermarkt, Tankstelle und alle Geschäfte und hat auch einen großen Sandstrand. Idyllisch dieses El Port de Selva.
Es wird unser Domizil für ein paar Tage, Wir sind abseits vom großen Touristenrummel a la Roses, warum das so ist, davon im 5. Teil.
Der 4. Teil von HD's Tour de France endet hier, im 5. Teil erzählt HD was über die nördl. Costa Brava.
Seid Ihr noch dabei???
Gruß
HD


 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen