Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
CF-neu Camping-Community

CF-neu

die neue freundliche Camper-Community
Forum-Start: 18.01.2006.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 436 mal aufgerufen
 Reiseplanung
HD ( Gast )
Beiträge:

22.01.2006 13:48
Frankreich allgemein und mit Hund antworten

Frankreich für Hundebesitzer ist kein Problem. Der Hund sollte gegen Tollwut geeimpft und gechipt sein. Viele Restaurants in Frankreich erlaubeb einen Hund, man sollte aber vorher aus Höflichkeit fragen.
Achtung: In SPANIEN ist ein Hund im Restaurant staatlich verboten. Hier kann man ihn - wenn überhaupt nur auf eine Aussenterasse mitnehmen. Auch Fragen hilft meistens nichts, Das Testaurant bekäme evtl eine Strafe.

Wer in Frankreich in ein Restaurant geht, fragt GRUNDSÄTZLICH nach einem Tisch - und wenn das ganze Restaurant leer ist. Gleichzeitig fragt man, ob der Hund mit darf. In Frankreich bekommt man einen Tisch zugewiesen und setzt sich nicht selbständig an irgendeinen. Das erfordert in Frankreich die Höflichkeit.
Kein Franzose stört sich an einem Hund im Restaurant, wenn er die anderen Gäste nicht belästigt und friedlich unter dem Tisch bleibt. Oftmals bekommt der Hund - ohne dass man darum bittet - ein Schälchen Wasser hingestellt.
Französische Restaurants besetzen einen Tisch am Abend in der Regel nur einmal - vor 19:00/19:30 Uhr gehen die Franzosen nicht essen. Das Essen dauert dann auch 2-3 Stunden. Wollen die Franzosen nur eine Kleinigkeit essen, gehen sie dafür meist in ein Bistro bzw. Bar, welche auch kleine Gerichte zum Essen anbieten.
Noch ein Beispiel, wie die Franzosen miteinander umgehen: Im Geschäft oder Supermarkt - keine Nummernausgabe wegen der Reihenfolge.
Man WEISS zwar, dass man an der Rehe ist, - aber man fragt die umstehenden Kunden OB man denn auch an der Reihe ist. Franzosen MÖGEN einfach die höfliche Kommunikation, man fragt besser einmal zuviel als zuwenig. Die oft in Deutschland übliche unkonventionelle Art KENNEN die Franzosen nicht, sie erscheint den Franzosen unhöflich, arrogant - ein Franzose, der kein Deutsch kann, würde in Deutschland nicht Urlaub machen, es käme ihm unhöflich vor, die Sprache nicht wenigsten etwas zu sprechen. Französisch ist eine sehr akzentuierte Sprache, viele Wörter werden anders ausgesprochen als man sie schreibt,
das macht den Umgang mit Französisch für uns Deutsche so schwierig - das Wort - falsch ausgesprochen - erkennt ein Franzose nicht als solches.
Für den Urlaub in Haupturlaubsgebieten in der HS alles kein Problem - man kennt die Eigenarten der Nachbarländer schon - wenn sie auch ungewohnt sind.
Aber für das Fahren über Land, durch ländliche Gebiete sollte man doch schon etwas die Sitten und Gebräuche, auch die Sprache zumindest rudimentär kennen, sonst könnte es sein, dass einem selbst die Franzosen "unhöflich" begegnen. - "So wie es in den Wald schallt so --------"
Die Frankreichurlauber unter Euch werden das natürlich wissen, aber es soll ja auch User geben, die sich erstamals mit dem Gedanken "Frankreichurlaub" tragen. Kennt man etwas die Sitten und Gebräuche, wird Frankreich - auch für die Hundebesitzer - ein sehr schönes Urlaubsland werden und mit jedem Male mehr wird es interessanter und schöner werden. Auch gibt es in Frankreich jede Menge Tierärzte und Tierkliniken gerade für Haustiere. Vétérinaire = Tierarzt bzw. Clinic vétérinaire = Tierklinik auch ambulant. Zu erkennen an dem grünen Symbol (Schlange, die sich um den Äskulabstab windet).
HD
Mag sein, dass der Eine oder Andere Frankreich anders sieht, erlebt hat - so hat HD jedenfalls immer Frankreich erlebt und gesehen.


Artox Offline




Beiträge: 145

22.01.2006 21:41
#2 RE: Frankreich allgemein und mit Hund antworten
In Antwort auf:
Die Frankreichurlauber unter Euch werden das natürlich wissen, aber es soll ja auch User geben, die sich erstamals mit dem Gedanken "Frankreichurlaub" tragen

Gut, daß in unserem Kurs immer wieder auf solche "Kleinigkeiten" eingegangen wird. Es kann das Leben schon leichter machen. Wir müssen zwar bis zum Urlaub noch einiges an französisch "pauken", aber ich bin optimistisch, das es dann auch mit der Sprache halbwegs klappen wird. Natürlich werde ich niemals ein Native Speaker, aber beschwere ich mich, wenn eine Französin "ein Flaschee von diese errlische Bieer" wünscht? Ich setze einfach auch auf Toleranz, wenn man sich bemüht, kommt man zumeist überall weiter.

In Antwort auf:
"So wie es in den Wald schallt so --------"
Genauso sehe ich es.

Salut
Horst
"Oft ist das Denken schwer, indes das Schreiben geht auch ohne es"
W. Busch

Cochise Offline

Moderator


Beiträge: 281

22.01.2006 21:56
#3 RE: Frankreich allgemein und mit Hund antworten

Bonsoir HD!

Oui, oui!
La France est un très beau pays, avec et sans chien!

Obwohl ich auch ein bekennender Frankreichliebhaber bin (ausser gelegentlicher Urlaub auch fast 40-50 Tage beruflich dort im Jahr unterwegs) muss ich jedoch ein kleiner Dämpfer an deine sonnst tolle Ausführung geben
Ich habe es leider schon oft erlebt das Hunde frei auf den Campingplätze herumlaufen (meistens im Inland auf kleinere Campings) und ihre "Geschäfte" an den unmöglichsten Stellen erledigen.
Es wirft ein kleiner Schatten auf ein sonnst sehr schönes Campingland.

Andererseits gibt es auch in deutschland "ungeeignete" Hundehalter!


Einen schönen Gruß aus dem "wilden" Westen!
Euer Cochise.


unterwegs mit Hyundai Terracan und Bürstner Amara 500 TS Luxus

«« Montenegro
 Sprung  

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den Inhalt externer Seiten.
Kontakt: email_wps-camping (at) yahoo.com
Die veröffentlichten Inhalte unterliegen ausschließlich der Verantwortung ihrer Publizisten. Der Betreiber des Angebots ist laufend bestrebt, rechtswidrige Inhalte von einer Veröffentlichung auszuschließen. Aufgrund der Interaktivität und der zeitgleichen allgemeinen Verfügbarkeit von eingestellten Inhalten kann ein Missbrauch dieser Plattform durch Dritte jedoch nicht generell ausgeschlossen werden.


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen